Aufsichtspflichten Gegen die Vorschrift des Kindergartens: Dürfen Kinder allein in den Kindergarten gehen?

Sind Eltern verpflichtet, ihr Kind persönlich in den Kindergarten zu bringen, nur weil der Kindergartenbetreiber das vorschreibt? Wer die Aufsichtspflicht für Kindergartenkinder hat und was einem Kind dabei ganz allein zuzutrauen ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kinder mit Laterne
Kinder mit Laterne © (c) Christian Schwier - stock.adobe.com (Christian Schwier)
 

Für den Sohn unserer Leserin beginnt heuer das verpflichtende Kindergartenjahr. "Er ist 5,5 Jahre alt und der Kindergarten befindet sich in unmittelbarer Nähe unseres Zuhauses in der Steiermark. Das heißt es liegen zwei Wiesen und ein Friedhof dazwischen. Straßen gibt es dabei keine zu überqueren", erzählt die Frau. Nun würde das Kind seinen Kindergartenweg sehr gerne alleine beschreiten, was für die Mutter in Ordnung wäre, da er generell "ein sehr selbstständiger Bursche"ist. "Die Kindergartenleiterin lässt das aber nicht zu und verlangt eine persönliche Abgabe des Kindes durch die Eltern, zusätzlich beruft sie sich mit dieser Vorgabe auf Information der Landesregierung", schildert die Leserin die Situation. Sie fragt sich: "Kann dies so stimmen? Darf mein Sohn aus rechtlicher Sicht tatsächlich diese autofreien 300  Meter Distanz nicht alleine laufen?"

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

eliweiss
3
5
Lesenswert?

Das ist gut so.

Stellen Sie sich vor, das Kind verlässt den Kindergarten und geht auf Entdeckungstour. Kann bei Kindern in diesem Alter immer wieder vorkommen. Dann würde die Mutter aber schön schauen.