Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hagel und SturmSchäden am Haus und am Auto: Wann die Versicherung zahlt

Mit den Temperaturen steigt auch die Unwettergefahr. Hagel- und Sturm richten an Gebäuden und Fahrzeugen leider regelmäßig Schäden an. Was im Ernstfall durch die Eigenheimversicherung gedeckt ist und was man sich von der Kaskoversicherung erwarten kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Es empfiehlt sich, auch eine gesonderte "Katastrophendeckung" mit dem Versicherungsberater durchzubesprechen © (c) Gina Sanders - stock.adobe.com (Erwin Wodicka - wodicka@aon.at)
 

Bei den Versicherern schlägt die Klimaveränderung schon längst zu Buche: Jahr für Jahr steigen die Ausgaben für Unwetterschäden. Aber wann sind Schäden durch Naturgewalten durch die Eigenheimversicherung wirklich gedeckt? Wir haben beim Klagenfurter Versicherungsexperten Reinhard Jesenitschnig nachgefragt. Er sagt: "Für das Eigenheim beziehungsweise Gebäude ist die Sturmversicherung zuständig. Diese Sparte enthält mehrere versicherte Gefahren." Hier ein kleiner Überblick:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.