Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wegen CoronaKann man eine Schulklasse freiwillig wiederholen?

Nach Ansicht vieler Pädagogen und Eltern, hat die Ausbildung der Kinder durch das viele Homeschooling seit Ausbruch der Pandemie gelitten. Einige fragen sich gar, ob nicht die freiwillige Wiederholung der Schulklasse eine gute Lösung sein könnte, um den Lehrstoff bewältigen zu können. Wir haben nachgefragt, ob das überhaupt möglich ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Für viele Schüler war es seit Beginn der Pandemie besonders schwer, beim Lernen "im Plan" zu bleiben
Für viele Schüler war es seit Beginn der Pandemie besonders schwer, beim Lernen "im Plan" zu bleiben © shootingankauf - stock.adobe.com
 

Seit mehr als einem Jahr werden viele Schüler wegen der Corona-Pandemie von zu Hause aus unterrichtet. „Homeschooling“ ist für viele Familien zum Reizwort geworden und fordert sowohl Schüler als auch Eltern zunehmend. „Welche Art von Abschlussprüfung die Schüler am Ende des Jahres absolvieren müssen, um zu zeigen, dass sie den Schulstoff beherrschen, obliegt den Direktoren der Schulen“, erklärt Johannes Loinger von der D.A.S.-Rechtsschutzversicherung. Einige Eltern denken seiner Erfahrung nach sogar darüber nach, ihre Kinder eine Schulstufe wiederholen zu lassen, damit der verpasste Lehrstoff nachgelernt werden kann.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GanzObjektivGesehen
1
13
Lesenswert?

Auf Verdacht wiederholen ?

Wenn Defizite vorhanden sind, die den Aufstieg in die nächste Klasse unmöglich machen, dann soll das ein Lehrer entscheiden und verantworten. Nachdem die FPÖ so populistisch 1000 Euro für jeden Österreicher verlangt hat, unabhängig vom Alter, fordere jetzt die SPÖ €1000 für jeden SchülerInn. Manche haben einen “ausgezeichneten Erfolg”, andere kämpfen darum. Gebt denen ein paar freie Tage, in denen sich die Lehrer um jene konzentriert kümmern können, denen der Heimunterricht wirklich “geschadet” hat. Und verwendet die von der SPÖ Gieskannenförderung für die, die sie wirklich brauchen. Für Sommercamps oder Nachhilfe.....