Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ärger über SchreibenÖGK bewirbt Grippeimpfaktion – „solange Vorrat reicht“

„Impfen nützt – impfen schützt“, unter diesem Titel wurde unsere Leserin in der Vorwoche per Briefpost auf die Grippeschutzimpfaktion der österreichischen Gesundheitskasse Kärnten aufmerksam gemacht, die bis 31. Dezember läuft. An Grippeimpfstoff mangelt es freilich aller Orten. Wir gingen der Sache nach.

© Sherry Young - stock.adobe.com (Sherry Yates)
 

„Ich habe mich bereits im September bemüht, einen Impfstoff für meine pflegebedürftige Mutter zu bekommen. Schon da war es nicht mehr möglich“, ärgert sich unsere Leserin über ein Schreiben der ÖGK Kärnten, das vergangene Woche im Postkasten ihrer Mutter landete. Darin hieß es:

Kommentare (1)
Kommentieren
pianofisch
1
10
Lesenswert?

Kein Gespür

Typische Aktion der weltfremden Bürokraten !