Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fragwürdige Gebührenmodelle Abwasser- und Müllabfuhrgebühren für ein Abbruchhaus?

Unserem Leser werden für ein seit 32 Jahren unbewohntes Haus Müllabfuhr- und Kanalbenützungsgebühren berechnet. Wir haben nachgefragt, ob das wirklich rechtens ist.

 

"Ich habe in der Steiermark ein Grundstück mit einem verfallenen Haus geerbt, das seit mehr als 30 Jahren unbewohnt ist. Die Gemeinde hat einen neuen Kanal und eine neue Wasserzuleitung bis vor das Abbruchhaus gelegt. Nach der Fertigstellung hat man vor mir umgehend eine ,Kanalbenützungsgebühr nach Personen' verlangt. Und für die Müllabfuhr wird die ,Müllabfuhrgebühr nach Personen' eingehoben", schildert unser Leser die absurde Situation. "Ist das korrekt?" will er wissen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren