Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurzarbeit Unsicherheit wegen unzulässiger Überstunden

Derzeit häufen sich bei den Rechtsexperten Anfragen zum Thema Kurzarbeit. Arbeitnehmer möchten wissen, wie sie mit ihren Arbeitszeitaufzeichnungen umgehen sollen, wenn Mehrarbeit gefordert ist. Was Juristen darauf antworten.

"Es gibt kein Recht auf Kurzarbeit und auch keine Verpflichtung des Unternehmens, Kurzarbeit einzusetzen © (c) Dominik Neudecker - stock.adobe.com
 

Das Problem: Obwohl Arbeitnehmer auf Kurzarbeit angemeldet wurden und dadurch in diesen Monaten weniger Lohn oder Gehalt ausbezahlt bekamen, wurde von manchen Arbeitgebern Mehrarbeit gefordert. "Viele Arbeitnehmer haben aktuell Sorge um ihren Arbeitsplatz und verfälschen unter Druck ihre Arbeitsaufzeichnungen", ist die Erfahrung der Experten der D.A.S Rechtsschutzversicherung, die dringend davon abraten, falsche Zeitaufzeichnungen zu unterschreiben. "Wer dies macht, kann sich der Urkundenfälschung und des Betrugs strafbar machen. Arbeitgeber machen sich zusätzlich der Abgabenhinterziehung und oder des Förderungsbetrugs schuldig." Was man in solchen Fällen tun sollte: "Wenden Sie sich an den Betriebsrat, die Arbeiterkammer oder an die eigene Rechtsschutzversicherung!"

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.