Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchaumweineChampagner, Sekt & Co.

Gegen Jahresende sind Schaumweine besonders beliebt. 45 Prozent der Jahresmenge werden in Österreich in den letzten beiden Monaten konsumiert, vor allem natürlich zu Silvester.

© Adobe Stock
 

Eine Spurensuche wird zur prickelnden Angelegenheit. Qualitätsschaumwein wie beispielsweise Sekt unterliegt strengen Auflagen. Und selbst hier gibt es je nach Herkunftsgebiet noch unterschiedliche Qualitätspyramiden. Während die Kohlensäure bei Schaumweinen bei der zweiten Gärung entsteht, darf sie bei Perlweinen auch im Nachhinein zugefügt werden. Drei Methoden haben sich im Lauf der Zeit bei der Schaumwein-Herstellung durchgesetzt. Der Weg dahin war ein langer. Ein Überblick von den verschiedenen Schaumwein-Arten, über die Herkunftsgebiete und deren Aushängeschilder, die Herstellungsmethoden und die Geschichte, bis hin zur richtigen Gläserwahl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren