Zutaten

Portionen: 10

  • 1 Portion(en) Powidl
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Pflanzenöl (oder Butterschmalz, zum Ausbacken)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für den Teig

  • 280 g Mehl (glatt)
  • 2 Ei(er)
  • 3 EL Rahm
  • 2 EL Staubzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zitronenschale

Zubereitung

Für Dušky – Böhmische Seelchen (Allerseelengebäck) aus den angegebenen Zutaten einen elastischen, aber nicht zu weichen Rahmteig kneten. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder Rahm hinzufügen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und halbieren. Mit einem scharfen Messer aus einer Hälfte des Teiges nun rautenförmgie Vierecke ausschneiden und deren Ränder mit einer Gabel eindrücken (so entsteht das hübsche Rillenmuster). Aus der anderen Teighälfte ca. 10 cm lange und 3 cm breite Streifen ausschneiden, dünn mit Wasser bestreichen und jeweils zwei überkreuz legen.

In einem hohen Topf ausreichend Öl erhitzen (mindestens handhoch) und die vorbereiteten Teigstücke darin goldbraun ausbacken.

Powidl nach Geschmack erwärmen, glatt rühren und in Schüsselchen füllen.

Dušky – Böhmische Seelchen (Allerseelengebäck) auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Staubzucker bestreuen und möglichst frisch mit Powidl servieren.

Gruselige Rezepte, Partytipps und Dekoideen für Halloween finden Sie übrigens hier!