Zutaten

Portionen: 2

  • 200 g Linguine (Kochzeit 7-9 Minuten)
  • 100 ml Schlagobers
  • 250 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 450 ml Wasser (kalt)
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehen (groß)
  • 1 Schalotte (groß)
  • 1/2 Zitrone (unbehandelt, den Schalenabrieb davon)
  • 60 g Parmesan (gerieben)
  • 2 EL Pinienkerne
  • 3 Blatt Basilikum

Zubereitung

Für die One-Pot-Pasta mit Spinat und Parmesan die Knoblauchzehe  und die Schalotte klein schneiden. Basilikumblätter waschen, zerzupfen und zur Seite geben. Die Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

Nudeln, gefrorenen Spinat, Salz, Schalotten, den Abrieb einer halben Zitrone, Pfeffer und Knoblauch zusammen mit 450 ml kaltem Wasser und dem Schlagobers in einen Topf geben. Einmal bei geschlossenem Deckel aufköcheln lassen.

Den Deckel entfernen und 12 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze kochen lassen. Dabei regelmäßig umrühren. Dann die Nudeln kosten und bei Bedarf 3-5 EL Wasser hinzufügen und noch weiterkochen lassen.

Parmesan unterrühren, schmelzen lassen. Pinienkerne und Basilikumblätter dazu geben. Die One Pot Pasta mit Spinat und Parmesan mit Pinienkernen bestreuen, mit einem Basilikumblatt garnieren und servieren.

Hier finden Sie One-Pot-Pasta-Rezepte zum Ausprobieren!