Zutaten

Portionen: 4

  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 50 g Vogerlsalat
  • 1 Kopf Frisée-Salat (klein)
  • 1 Birne
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Birnensaft
  • 4 Zweig(e) Thymian
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Dressing

  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Garnieren

  • 12 Scheibe(n) Schinkenspeck
  • 2 EL Kürbiskerne natur

Zubereitung

Den Kürbis in dicke Spalten schneiden, auf ein Backblech legen und mit etwas Salz, Pfeffer, Oli­venöl und Thymianzweigen würzen. Im vorgeheiz­ten Backrohr bei 160 °C 20 Minuten braten.

Den Schinkenspeck im Backrohr bei 160 °C ca. 10 Minuten knusprig braten.

Die Birne schälen, entkernen und in Spalten schnei­den. Zucker in einer Pfanne leicht karamellisieren lassen, Butter und Birnen dazugeben und mit dem Birnensaft ablöschen. Kurz köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen, den gewaschenen und geputzten Salat damit ab­schmecken.

Den Salat auf Tellern oder in Salatschüsseln an­richten, Birnen und Kürbis darauflegen und den Birnen-Kürbis-Salat mit Speck und Kürbiskernen garnieren.

Dazu schmeckt eine Scheibe knuspriges Schwarzbrot.

Weitere Rezepte in denen auch die Birne den Ton angibt, finden Sie hier.