Zutaten

Portionen: 6

  • 2 EL Marillenmarmelade

Für die Creme

  • 1 kg Joghurt (Natur)
  • 1 TL Agar-Agar
  • 5 Grapefruits
  • 100 g Rohrohrzucker

Für die Masse

  • 200 g Mehl (glatt)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 80 g Rohrohrzucker

Zubereitung

Für den Rührteigboden die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander dazu geben und auf hoher Stufe weiterschlagen. Das Mehl darunter heben und in eine eckige Backform füllen.

Bei 170 °C Heißluft ca. 15 Minuten lang backen, aus dem Rohr nehmen, mit der Marmelade bestreichen und auskühlen lassen.

Aus 3 Grapefruits Saft auspressen (sollte ca. 250-300 ml ergeben). Den Grapefruitsaft mit dem Zucker und Agar-Agar-Pulver aufkochen und unter ständigem Rühren 1-2 Minuten köcheln lassen, danach unter das Joghurt rühren.

Die Joghurt-Grapefruitmasse auf den ausgekühlten Rührteigboden verstreichen.

Aus den restlichen 2 Grapefruits Filets schneiden, darauf legen und im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.

Die Schnitte in kleine Stücke portionieren und mit etwas Minze garnieren.

Die einen mögen lieber Obstkuchen, andere stehen auf knusprige Tartes und Schokoladenkuchen. Hier gibt es tolle weitere Ideen!