Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Süßes zum NachbackenEveline Wild: Muttertagstorte mit Erdbeeren und Vanille

Start in die Erdbeersaison mit Konditorweltmeisterin und Fernsehköchin Eveline Wild. Zum Muttertag gibt's eine klassische Erdbeertorte. Hier ist das Rezept.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Herz für Naschkatzen: Konditorweltmeisterin Eveline Wild © Stefan Eder
 

Erdbeeren machen fit, bleiben aber selbst nicht lang in Form. Deshalb gilt es, sie schnell zu verarbeiten, solange noch der volle Geschmack in ihnen steckt. Meister-Patissière Eveline Wild, "Der WILDe Eder" in St. Kathrein am Offenegg, hält dafür einen Klassiker bereit – eine Torte, die ganze Früchte in eine dünne Schicht Erdbeerpüree hüllt und so das ganze Aroma einfängt.

Dass Erdbeeren als wertvolle Vitamin-C-Spender sogar Zitrusfrüchte schlagen und so viele gesunde Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten, dass einem beim Aufzählen schwindlig wird, ist eine zusätzliche Motivation, zuzugreifen. Viel Spaß beim Naschen und Nachbacken!

Erdbeerig! Fruchtige Muttertagstorte von Eveline Wild Foto © Stefan Eder

Rezept: Eveline Wilds klassische Erdbeertorte

Zutaten: Für das Biskuit 3 Eier, 90 g Zucker, Vanillezucker, unbehandelte Zitronenschale, Salz, 80 g Mehl, 10 g Stärke; für das Gelee 300 g pürierte, passierte Erdbeeren, Saft einer Zitrone, 120 g Gelierzucker 3:1, 1 Blatt Gelatine; für die Vanillecreme 1 P. Vanillepudding, Mark von 1 Vanilleschote; außerdem frische entstielte, gewaschene Erdbeeren, -Blüten und -Blätter zum Garnieren, 200 ml Obers, Sahnesteif, etwas Zucker, gehobelte Mandeln

Zur Person

Eveline Wild, Konditorweltmeisterin und Fernsehköchin, hält auch vor dem Gastro- und Hotelneustart im „Der WILDe EDER“ in St. Kathrein am Offenegg (19. Mai) den Onlineshop mit selbst kreierten Pralinen befüllt.

Die Erdbeertorte stammt aus ihrem dritten Buch „Wild backen mit Früchten“ (erschienen im Pichler-Verlag und hoffentlich bald in einer neuen Auflage erhältlich, ISBN 978-3-222-14008-2).

Zubereitung:

1. Für das Biskuit die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale luftig aufschlagen. Dann die versiebte Mehl-Stärke-Mischung unterheben, in den gewünschten Tortenring (Durchmesser etwa 26 cm) füllen und bei rund 185 Grad etwa 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Für das Gelee das Erdbeerpüree mit Gelierzucker und Zitronensaft rund 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend auf rund 40 Grad abkühlen. Gelatine in kaltes Wasser einlegen. Wenn sie weich ist, das Wasser auspressen und die Gelatine unter die Erdbeeren rühren.

3. Den Vanillepudding laut Packung zubereiten und zusätzlich noch das Mark unterrühren. Den noch warmen Pudding auf dem Tortenboden verteilen.

4. Die ganzen Erdbeeren nun einzeln mittels einer Gabel durch das Erdbeergelee ziehen und auf den noch warmen Vanillepudding setzen. Die Torte im Kühlschrank mindestens eine Stunde durchziehen lassen.

5. Mandelblättchen im Ofen rösten, auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren das Obers mit Sahnesteif und evtl. etwas Zucker aufschlagen, Tortenrand damit einstreichen, Hobelmandeln leicht andrücken. Torte mit Erdbeerblüten/-blättern garnieren.