AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rezept zum NachkochenFrisch für die Grillsaison: Ajvar selbst gemacht

Rote Paprika in der Vollendung: Youtube-Bloggerin Anja Auer alias "Die Frau am Grill" widmet sich Ajvar, dem kulinarischen Must-have zu Ćevapčići & Co.

Ajvar: fruchtiger Höhepunkt zu Grillfleisch © (c) Melica - stock.adobe.com (MELIHA GOJAK)
 

Rezept: Ajvar

Zutaten für 1/2 Liter: 1,5 kg Paprika (rot), 100 ml Sonnenblumenöl, 1 TL Meersalz, 1 TL Zucker, 3 EL Weinessig, saubere Gläser zum Abfüllen

Zubereitung:

1. Die Paprikaschoten waschen und trocken tupfen und im Ganzen auf den Grill bei etwa 200 Grad auf direkter Hitze oder im Backofen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zirka 20 Minuten bei 200 Grad rösten. Das gelingt auch am Herd in einer Pfanne ohne Bratfett. Die Paprika sollen eine schöne Bräunung annehmen.

2. Die Paprikaschoten halbieren und von Strunk und Kernen befreien, sowie die Haut abziehen. Das gelingt am besten in einer Schüssel mit kaltem Wasser.

3. Das Fruchtfleisch in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Anschließend wird das Fruchtfleisch bis zur gewünschten Konsistenz püriert.

4. Das Paprikapüree in einen Topf geben und solange unter Rühren köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit reduziert hat.

5. Den Zucker und das Salz, sowie das Sonnenblumenöl und etwas Essig zugeben und zirka 10 Minuten einköcheln lassen.

Tipp: Das Sonnenblumenöl vorher erhitzen und feingehackten Knoblauch und in feine Ringe geschnittene Chilischote darin rösten. Der Knoblauch unterstreicht den mediterranen Geschmack von Ajvar und die Chilischote bringt Schärfe ins Ajvar.

6. Abfüllen. Nun das noch heiße Ajvar in verschließbare Gläser füllen und abkühlen lassen.

Zur Person

Anja Auer betreibt als „Die Frau am Grill“. den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ im deutschsprachigen Raum, der von einer Frau produziert wird. Weitere Rezepte unter  www.youtube.com/diefrauamgrill

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren