AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

The World's 50 Best Restaurants Frisch gekürt: Das Restaurant Mirazur ist Nummer 1 der Welt

The World's 50 Best Restaurants 2019 sind gekürt: In Singapur wurde am Dienstag Mauro Colagrecos Mirazur in Menton (F) als weltbestes Restaurant ausgezeichnet. Heinz Reitbauer vom Steirereck, seit mehr als zehn Jahren als einziger Österreicher in der Bestenliste vertreten, belegt den fabelhaften 17. Platz.

Mauro Colagreco
Kochen mit Aussicht: Mauro Colagreco führt mit dem Mirazur in Menton die Liste der 50 Best Restaurants an © (c) APA/AFP/VALERY HACHE (VALERY HACHE)
 

Die Karten sind neu gemischt - der gebürtige Argentinier Mauro Colagreco vom Restaurant Mirazur in Menton, Frankreich, hat sich an die  Spitze der "The World's 50 Best Restaurants 2019" gekocht. Letztes Jahr belegte er Platz 3. Und das Noma ist wieder da: Platz 2 geht an René Redzepi. Der dritte im Bunde ist "Grillmeister" Victor Arguinzoniz vom Restaurant Asador Etxebarri in Axpe Achondo, Spanien.

Der beste Koch im deutschsprachigen Raum ist gleichzeitig der einzige Österreicher in der Liste der besten 50 Restarants der Welt: Heinz Reitbauer, vom Steirereck in Wien, belegte Platz 17. Mehr als zehn Jahre lang bewegt sich das Steirereck nun schon auf den vorderen Plätzen in der Liste, einige Jahre davon unter den Top 10.

Das sind die Top 10

- Mirazur, Menton, Frankreich

- Noma, Kopenhagen, Dänemark

- Asador Etxebarri, Axbe, Spanien

- Gaggan, Bangkok, Thailand

- Geranium, Kopenhagen, Dänemark

- Central, Lima, Peru

- Mugarritz, San Sebastian, Spanien

- Arpège, Prais, Frankreich

- Disfrutar, Barcelona, Spanien

- Maido, Lima, Peru

Bestplatziert aus dem deutschsprachigen Raum:

Platz 17: Heinz Reitbauer, Steirereck im Stadtpark, Wien

Platz 40: Tim Raue, Restaurant Tim Raue, Berlin (D)

Platz 50: Andreas Caminada, Schloss Schauenstein, Fürstenau 

Der zweitbeste aus dem deutschsprachigen Raum rutschte nur wenig ab und liegt nun auf Rang 40: Tim Raue mit seinem gleichnamigen Restaurant in Berlin (D). Der drittbeste aus dem deutschsprachigen Raum, Andreas Caminada, Schloss Schauenstein, Fürstenau (CH) belegt Platz 50. Ana Roš, Hiša Franko, Slowenien, verbesserte sich zehn Plätze von 48 auf 38.

Jubel um den ersten Platz im Garten des Mirazur in Menton Foto © @restaurantmirazur/Instagram

Die Regeln geändert

Wer sich fragt, wo die Roca-Brüder, Massimo Bottura und andere ehemalige Nummer-1-Restaurants der Liste gelandet sind: Frei nach dem Motto "Einmal an der Spitze, glänzen wir für immer" wurde eine Bestenliste angelegt. Mehrfachsiege sind künftig nicht mehr möglich. Das Noma allerdings hat sich neu erfunden, mit neuem Konzept eröffnet und mischt deshalb wieder in der aktuellen "50 Best"-Liste mit.

Die Liste der "World's 50 Best Restaurants" wird von San Pellegrino und Aqua Panna gesponsert, besteht seit 2002 und gilt als Gradmesser in der Branche. Gewählt wird die Liste von mehr als 1000 Gastroexperten weltweit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren