AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RezeptMaroni-Cheesecake mit weißer Schokolade

Ein Kuchenrezept, für das man nicht einmal den Backofen braucht, ist immer etwas Feines. Statt Maroni schmecken auch andere Herbstfrüchte im Cheesecake - allen voran karamellisierte Feigen.

Mmmaroni! © (c) karepa - stock.adobe.com
 

Zutaten:

750 g Maroni (am besten vorgegart aus der Packung), 130 g Schokokekse, 80 g Butter, 380 g weiße Schokolade, 30-35 g Honig oder Ahornsirup nach Geschmack, 2 EL Vanillezucker mit echter Vanille, etwas Zimt, 200 g Topfen, 380 g Frischkäse, Zimt; Kuchenform, ein paar Maroni und Amarenakirschen oder Feigen für die Dekoration.

So geht's:

1. Die Schokokekse in einen Zippbeutel geben, verschließen und mit dem  Löffelrücken draufklopfen, bis sie feinbröselig sind. Klappt auch mit einem Nudelwalker. Die Butter gemeinsam mit rund 100 g von der Schokolade am Herd schmelzen, Zimt nach Geschmack unterrühren und alles mit den Keksbröseln verrühren.

2. Die Kuchenform - am besten man verwendet eine Springform - mit Backpapier auskleiden. Dann den Keksboden gleichmäßig in die Kuchenform drücken und die Kuchenform in den Kühlschrank stellen.

3. Den Rest der Schokolade leicht erwärmen, bis sie schmilzt, dann vom Herd ziehen und überkühlen.

4. Den Frischkäse mit Topfen, Schokolade, Honig, Vanillezucker und etwas Zimt gut mischen und entweder die Maroni gehackt untermischen und alles auf den Keksboden streichen oder die Maroni im Ganzen auf den Keksboden legen und die Frischkäsemischung darübergeben. Wer es süßer mag, karamellisiert die Maroni vorher und mischt sie dann unter.

5. Frischhaltefolie über die Kuchenform spannen und den Cheesecake ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Maroni oder durch die Presse gedrückten "Maronireis", Amarenakirschen oder  karamellisierten frischen Feigen dekorieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren