AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Was uns glücklich machtWarum Stricken "Yoga für die Seele" ist

Stricken liegt im Trend - auch als Therapie und Medizin. Warum es nur zwei Nadeln und etwas Wolle braucht, um Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Beim Stricken geht alles glatt - und verkehrt ist auch nicht schlecht © (c) Evgeniya - stock.adobe.com (Neniya Lanti)
 

Früher waren es Hausmütterchen und Ökofreaks, die zum Strickzeug griffen, handgestrickte Wäsche war kratzig und immer ein bisschen peinlich. Diese Zeiten sind vorbei. Stricken liegt im Trend - auch in der Altersklasse U30, in der Stadt und unter den Berufstätigen. Den wenigsten geht es dabei darum, schnell Meter zu machen. Im Gegenteil: In der Ruhe liegt die Kraft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren