Sex-RatgeberWie Sie Wechselbeschwerden natürlich behandeln können

Welche natürlichen Mittel und Methoden der TCM bei Wechselbeschwerden helfen können.

FEMME BOUFFEE CHALEUR
Wechseljahre © Lydie - stock.adobe.com
 

DIE FRAGE. Ich bin vor Kurzem 49 Jahre alt geworden und merke immer häufiger eine starke Reizbarkeit an mir. Außerdem leide ich unter Libidoverlust, was für meine Ehe eine Belastung ist. Mir ist klar, dass das Wechseljahresbeschwerden sind, aber ich frage mich: Kann man sie nur mit hormonellen Therapien behandeln oder gibt es auch andere Möglichkeiten?

Monika Schabl, Gynäkologin
Monika Schabl, Gynäkologin Foto © (c) KANIZAJ Marija-M. | 2017

Gynäkologin Monika Schabl antwortet. Die Beschwerden, die Sie ansprechen, sind klassisch für die Wechseljahre. Gewichtszunahme, Erschöpfungszustände, Schlaflosigkeit oder trockene Schleimhäute, weshalb es oft zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr kommt, könnte man hier auch aufzählen. Der Körper stellt sich hormonell um, die Regelblutung bleibt irgendwann vollständig aus. Keine Sorge: Dieser Abschied vom fruchtbaren Leben ist ein ganz natürlicher Prozess, der jede Frau betrifft. Manche leiden unter den Beschwerden mehr, manche weniger. Rund ein Drittel ist schwer, ein Drittel leicht und ein Drittel gar nicht davon beeinträchtigt.

 

Eine hormonelle Therapie ist aber kein Muss!

Monika Schabl

Eine hormonelle Therapie ist aber kein Muss! Wechseljahresbeschwerden lassen sich auch gut mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), viel Bewegung und gesunder Ernährung lindern. Bei den Methoden der TCM wirkt die Akupunktur bei Problemen in der Menopause sehr gut - feine und kaum wahrnehmbare Nadelstiche entlang der sogenannten Meridiane steigern die Durchblutung, lindern Schmerzen, reduzieren Heißhungerattacken und können Ihre Lust wieder steigern.

Wenn Sie auf Nadeln verzichten wollen, lassen sich die Punkte auf den Meridianen mit einem Laser stimulieren. Auch die Therapie mit Kräutern, gegebenenfalls zusätzlich zur Akupunktur, hat sich als wirkungsvolle und natürliche Hilfe erwiesen.

Die Expertin

Gynäkologin Monika Schabl arbeitet in der Praxis Sexmed in Graz an: www.sexmed.at

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.