AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ungesundes Superfood"Kokosöl ist reines Gift": Harvard-Professorin bedauert Aussage

Karin Michels entschuldigte sich in einem Statement für die kürzlich getätigte Aussage, wonach Kokosöl "reines Gift" sei. Gesättigte Fettsäuren würden Herzkranzgefäße verstopfen und zum sicheren Herztod führen, sagte sie in einem Vortrag.

© (c) Christine - stock.adobe.com
 

Alle Mythen rund um das gesundheitsfördernde Mythen seien "völliger Quatsch", sagte die frühere Harvard-Professorin Karin Michels. "Kokosöl ist eines der schlimmsten Nahrungsmittel, die Sie überhaupt zu sich nehmen können." Außerdem: "(...) Kokosöl ist das reine Gift (...)". Diese Aussage bedauert Karin Michels nun. In einem aktuellen Statement heißt es, der letzte Satz sei im Rahmen der Diskussion zugespitzt und pointiert gefallen, die Wortwahl unglücklich - ihre Absicht sei es nicht gewesen, Menschen zu verunsichern.

Bereits vor einem Jahr warnte die amerikanische Herzgesellschaft vor dem Hype rund um Kokosöl: Das angebliche Superfood enthalte vor allem ungesunde gesättigte Fettsäuren und sei damit genauso schlecht wie Schweineschmalz oder Butter.

Michels lehrte 15 Jahre lang an der Harvard-Universität, seit 2013 ist sie die Direktorin des Instituts für Prävention und Tumorepidemiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg. Mit Ernährungsirrtümern beschäftigt sie sich seit Jahrzehnten.

Sind exotische Superfoods ihr Geld wert?

"Nein", sagt Michels. "Wir brauchen keine Zusätze, wenn wir uns ausgewogen ernähren." Alle, was wir brauchen, wächst vor der eigenen Haustür.

Mehr dazu: Der teure Preis der Superfoods

Brauchen wir Vitaminzusätze?

Nur einen einzigen Mangel erkennt Michels: den an Vitamin D. "Da ist unser Superfood die Sonne." Im Sommer reichen 15 Minuten mit Shorts und kurzärmelig in der Sonne aus, um die Depots zu füllen. Ab Sonnenschutzfaktor 8 gebe es allerdings keinen Vitamin D-Aufbau! Und im Winter wird es schwierig, die Speicher ausreichend zu füllen. "Das einige Supplement, das ich empfehlen kann, ist also Vitamin D", sagt die Expertin. 

Mehr dazu: Wie das "Sonnenhormon" das Immunsystem fördert

Brauner Zucker ist gesünder als weißer?

"Stimmt nicht. Brauner ist nur mehr karamellisiert. Es gibt keine Vorteile. Zucker kommt im Körper als Zucker an, egal ob braun oder weiß."

Nüsse sind gesund?

"Stimmt." Und die Walnuss sei die wertvollste Nuss, die wir haben.

Mehr dazu: Deshalb sollten Sie zu Nüssen greifen

Das Video in voller Länge:

 

Hier finden Sie Öle, die statt Kokosöl empfohlen werden:

 

 

Kommentare (7)

Kommentieren
hermannsteinacher
0
2
Lesenswert?

Sie hat die "zugespitzte" Meinung und "unglückliche" Wortwahl zurückgezogen,

ähnlich wie der Heilige Vater seine "unglückselige" Ansage im Flugzeug von Irland heim nach Rom.

Antworten
hermannsteinacher
8
11
Lesenswert?

Teils provokativ

dummes Geschwätz, auch gegen Schmalz und - eine Frechheit! - gegen Butter!

Antworten
schadstoffarm
7
4
Lesenswert?

dann mach deine eigen Studie:

Ich esse seit 80 Jahren Butter&Schmalz und Pumpe und Birne arbeiten hervorragend, außer beim Stiegen steigen und merken der Einkaufsliste.

Antworten
CuiBono
1
2
Lesenswert?

@schadstoffarm

Das mag ja sein.
Aber "Birne" arbeitet sicher nicht (mehr) hervor ragend, sonst könnte sie den Kommentar richtig zuordnen.

Antworten
dalvero
6
19
Lesenswert?

Diese immer wieder "neuen" Studien aus diversen Universitäten gehen einen langsam aber sicher auf die Hutschnur.

Zum Glück kommen dann alle 2-3 Wochen neue Studien die die alten widerlegen.
Die verschiedenen Südsee-Insulaner haben tausende Jahre ganz gut damit überlebt und von Herzproblemen hat man von dort nichts gehört.

Antworten
pehe99
7
6
Lesenswert?

genau...

Sie kennen auch die durchschnittliche Lebenserwartung Ihrer Südseeinsulaner, oder.... wird gerne großzügig übersehen....

Antworten
baldi39
0
0
Lesenswert?

hmm

Die Auswirkungen der westlichen Diät auf kerngesunde Naturvölker wurde von Weston Price ausführlich dokumentiert.
Lebenserwartungen kann man gerne vergleichen nur muss man dann auch die fehlende Notfallmedizin berücksichtigen. (ich wäre demnach schon mindestens dreimal gestorben: Kaiserschnitt, Verkehrsunfall, Blinddarmdurchbruch)
Sie glauben wahrscheinlich auch, dass Tiere in Gefangenschaft länger und gesünder leben wie Tiere in freier Natur?

Antworten