Eva Poleschinski im InterviewManche mögen’s herbstlich

Fallende Blätter, reife Trauben, mystische Nebel: Der Herbst ist schön. Die steirische Designerin Eva Poleschinski liebt an ihm ganz besonders Kastanien und Sturm.

Eva Poleschinski, Modedesignerin udn Gründerin des Labels ep_anoui © nadine marie wohlmuth
 

Sie waren im September in Island. War es da schon recht herbstlich?
Eva Poleschinski: Ja, das erste Indiz für Herbst war die Dunkelheit ab 23 Uhr und die dadurch sichtbaren Nordlichter – immer aufs Neue ein wunderschönes, zauberhaftes Erlebnis! Island ist neben Österreich das schönste und inspirierendste Land, das ich kenne. Mein Mann und ich genießen dort Natur und Ruhe.

Waren Sie zum ersten Mal in Island?
Ich habe auch meine aktuelle Kollektion in Island fotografiert, in Landmannalaugar, eine durch Ryoltgestein bunt gefärbte Gegend.

Mögen Sie den Herbst? Wie „versüßen“ Sie sich graue Tage?
Ich mag wirklich jede Jahreszeit. Als Steirerin ist der Herbst für mich immer noch Erntezeit. Kastanien und Sturm sind das beste Rezept gegen den Anflug einer November-Depression; oder ganz einfach die mystische Stimmung mit der Kamera einfangen.

Eva Poleschinski
Eva Poleschinski, aus Hartberg stammende erfolgreiche Designerin Foto © Michele Pauty
Was steht bei Ihnen in diesem Herbst beruflich an?
Soeben habe ich meine neue Kollektion bei den Vienna Ascot Tagen in Wien präsentiert. Im November ist Miss Austria Celine in einer Robe von mir bei der Miss Universe-Wahl dabei. Und ich freue mich auf eine interessante Ballzeit mit vielen Roben und einige tolle Kooperationen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.