Trotzdem in AnwendungWarum Medikamente nicht immer für Kinder zugelassen sind

Viele Medikamente haben keine eigene Zulassung für Kinder. Kinderfacharzt Reinhold Kerbl erklärt, wieso sie dennoch eingesetzt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Medikamente; Kinder; Zulassung
Die meisten Medikamente ohne Zulassung sind mittlerweile schon ausreichend erprobt. Mehr Studien braucht es dennoch © Chepko Danil - stock.adobe.com (Photographer: Chepko Danil Chepk)
 

Die Frage nach der Sicherheit von medizinischen Interventionen steht derzeit im Fokus wie nie zu vor. Vor allem die Diskussionen um die Zulassung eines Covid-Impfstoffs für Kinder hat dabei auch die Forderungen vieler Eltern in den Vordergrund gerückt: Egal ob Impfung oder Medikament, bevor diese Kindern verabreicht werden, sollen ausreichende Studien vorliegen. Doch im medizinischen Alltag ist das nicht immer der Fall. In der Kinder- und Jugendheilkunde kommen täglich viele Arzneimittel zur Anwendung, die keine offizielle Zulassung für Kinder haben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.