Corona UpdateDie Reue auf der Intensivstation

Wie verhält es sich wirklich mit Geimpften und Ungeimpften in den Spitälern? Und ist die eigene Erkrankung für manche Betroffene ein Indikator, die Meinung zur Impfung zu überdenken? Das erklärt Arschang Valipour, Leiter der Covid-Station der Klinik Floridsdorf in der aktuellen Folge des "Corona Update".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Behandlung von Corona-Patienten
Behandlung von Corona-Patienten © APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner
 

Der Sommer wie damals war es dann doch nicht, früher als erwartet beginnt die Zahl der Neuinfektionen in Österreich wieder zu steigen, geschuldet ist dies vor allem der ansteckenderen Delta-Variante.

Kommentare (6)
umo10
12
13
Lesenswert?

Wielange dauert es noch

Bis die Krankenhausaufenthalte von 2x geimpften extra und täglich dargestellt werden? So unvorsichtig kann niemand sein, wenn er danach immer noch die Impfung verweigert

joektn
1
19
Lesenswert?

0,8%

Sind es mit Stand heute laut Ages.

umo10
4
19
Lesenswert?

Das heißt

99,2% ungeimpfte sind schlimm dran! Es ist eine Pandemie der ungeimpften

hansi01
18
55
Lesenswert?

Wielange dauert es noch?

Bis Impfverweigerer einen hohen Selbstbehalt im Falle eines Spitalsaufenhalt bezahlen müssen?
Die Impfung ist gratis aber nicht umsonst.

SoundofThunder
8
13
Lesenswert?

Wirklich gute Idee

Da sich die Impfverweigerer grob fahrlässig verhalten sollten sie vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden. Wirklich eine gute Idee!

GordonKelz
13
56
Lesenswert?

Wie lange dauert es noch bis die Verweigerer

von Corona es endlich schaffen, davon überzeugt zu sein, dass nur eine Impfung vor
der Intensivstation schützt?!
Gordon