FaktencheckCovid-19: Warum immer mehr junge Menschen im Spital landen

Aus vielen Ländern wird mittlerweile gemeldet, dass immer mehr junge Menschen mit schweren Verläufen im Krankenhaus landen. Impfexperte Herwig Kollaritsch erklärt, wie diese Zahlen zustande kommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Infektionen gibt es derzeit vor allem bei jungen Menschen
Infektionen gibt es derzeit vor allem bei jungen Menschen © Gorodenkoff - stock.adobe.com (Gorodenkoff Productions OU)
 

Wirft man einen Blick auf die Hospitalisierungsraten, fällt auf, dass von schweren Covid-19-Verläufen immer mehr junge Menschen betroffen sind. Aus den Inzidenzzahlen in Österreich lässt sich ein erster Grund dafür herauslesen: In der Gruppe, der über 65-Jährigen liegt die Siebentagesinzidenz derzeit im einstelligen Bereich. Bei den 19- bis 24-Jährigen hat es Österreich mit einer dreistelligen Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Personen zu tun. In absoluten Zahlen gab es in der Altersgruppe 65+ bisher 95.209 Coronafälle in Österreich. Die Gruppe der 15- bis 35-Jährigen hat diese nun überholt und steht nun bei gemeldeten 202.366 Fällen. Genaue Angaben finden sich auf der Website der AGES. 

Kommentare (71)
hhaidacher
0
0
Lesenswert?

was für eine Lenkung?

Die KlZ schreibt, dass Junge häufig im KH liegen grad.

Wollte nur zeigen, was grad offiziell dokumentiert ist, wie viele aktuell im KH liegen, damit jeder sich selbst ein Bild machen kann, ob das viel oder wenig ist.

KleineZeitung
8
6
Lesenswert?

Hinweis

Wir haben dem Artikel einige absolute Zahlen hinzugefügt.
Weitere Daten, auf die in diesem Artikel eingegangen wird, sind unter https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard.html?area=10 zu finden.

Freundlichen Gruß.

flipper
4
15
Lesenswert?

Zahl der Erkrankten

Liebe Kleine Zeitung.

vielen Dank für Ihren Hinweis und den Link dazu.

Ich habe mir die Zahlen aus dem Link angesehen und kann darin leider keine Informationen finden, wie viele junge Leute an Covid erkrankt sind oder auf Intensivstationen betreut werden müssen.

Ich bin sicher, Sie verfügen über die Daten welche Ihrem Artikel zu Grunde liegen und werden diese umgehend veröffentlichen.

Vielen Dank und beste Grüße.

hhaidacher
11
14
Lesenswert?

KLZ veröffentlicht scheinbar nur, was sie wollen

mein Kommentar mit den FAKTEN wurde bis jetzt nicht freigeschaltet.
Aktuell sind gesamt 78 Personen auf Normal und 28 auf Intensiv (und das gilt wegen oder MIT Corona-positivem Test) - die Altersstruktur zusätzlich nicht erkennbar.
1% der Intensivbetten sind lt. AGES belegt.

Aber VIELE und HOHE Zahl ist meines Erachtens etwas anders.

hhaidacher
11
11
Lesenswert?

Landen im Krankenhaus wegen oder MIT Corona

lt. AGES sind aktuell gesamt
78 Personen im KH und
26 auf der Intensivstation wegen oder MIT Corona.

Aktuell sind 6.988 positive Fälle. Wie schwer, wie alt etc. steht nichts dabei.

Die positiven Tests der gesamte 1,5 Jahre sagen auch noch nichts aus und sind wieder nur Lenkung der Panik in eine Richtung. Das Einzige, warum wir das ganze machen, sind die Krankenhausbetten der Intensivstationen. Das Ziel ist total aus dem Fokus scheinbar geraten.

flipper
49
49
Lesenswert?

Kirche im Dorf lassen

Liebe Kleine Zeitung,

einen solch polemischen Artikel habe ich selten gelesen.

Wo sind denn die Fakten?

Jüngere Menschen werden häufiger infiziert, jüngere Menschen landen häufiger auf Intensivstationen, ja bitte, wie viele junge Menschen erkranken denn überhaupt?

Wo ist hier der Faktencheck, Knalleffekt, Paukenschlag?
Wenn Sie so etwas behaupten, sollten Sie das schon mit den entsprechenden Zahlen unterlegen.

Sie postulieren mit der Aussage „Es ist aber im Allgemeinen so, dass junge Leute die Erkrankung überleben.", dass auch die Jugend vom Tode bedroht ist. Erkranken tut die Jugend allerdings nicht, wie Sie selbst schreiben-

Beim einem der Impfweltmeister, Israel, sind zwei Drittel der schwer Erkrankten geimpft, wie ist denn das zu interpretieren?

Lasst doch die Kirche im Dorf und beenden Sie die Panikmache, die Realität ist immer förderlicher als populistisches Agieren.

Von der Kleinen Zeitung hätte ich mir mehr Niveau erwartet!

Stemocell
58
55
Lesenswert?

Ein qualitativ sehr minderwertiger Artikel

und einer KLZ eigentlich unwürdig. Wo sind Zahlen, Daten, Fakten? Warum wird nicht erwähnt, dass schwere Verläufe oder gar Todesfälle unter Jungen Menschen nach wie vor die absolute Ausnahme sind?
Wie viele Infizierte der berüchtigten ‚Disco-Cluster‘ sind tatsächlich erkrankt bzw. im Krankenhaus gelandet?
Warum wird nicht darauf eingegangen, dass z.B. in GB oder Ungarn, trotz vielfach kritisierter Öffnungen, nicht der Gesundheitsnotstand ausgebrochen ist? Wo sind die überfüllten Krankenhäuser, die einige, auch hier im Forum, 2-3 Wochen nach Ende der Europameisterschaft mit teilweise vollen Stadien prophezeit haben?
Wenn Junge Menschen momentan schwer an etwas erkranken, sind es wahrscheinlich eher psychische Erkrankungen, ganz einfach, weil sie diesen Schwachsinn und den ständigen Druck im Sinne von Impfpflicht, Testpflicht, Registrietpflicht, Meldepflicht, Quarantänepflicht usw… einfach nicht mehr aushalten.

DannyHanny
30
31
Lesenswert?

Stemocell!

Sehr Sehr viel Meinung.......für noch weniger Ahnung!

Stemocell
27
24
Lesenswert?

Lieber Danny,

ihr Kommentar hat sogar noch weniger Inhalt, als dieser Artikel!

DannyHanny
18
18
Lesenswert?

Stemocell

Entspricht aber mehr der Realität!

berta47
68
14
Lesenswert?

Kollateralschäden

Das sind die Auswirkungen der fragwürdigen Maßnahmen seit dem Frühjahr 2020, die enorme gesundheitliche Schäden verursacht haben - auch das Immunsystem wurde geschädigt. Man will keine Fehler zugeben und daraus lernen.
Man opfert auf dem Altar von Drosten und Co. skrupellos Gesundheit und Lebensqualität von Menschen.

floecking
7
1
Lesenswert?

????

Die Berta.....

STEG
11
19
Lesenswert?

Maßnahmen

Haben Sie Brasilien als Vorbild? Trotz Sonne, aber ohne Maßnahmen, ein Fiasko! Virologen müssen leider nicht nur gegen Seuchen kämpfen, sondern auch gegen die Dummheit!

Klgfter
9
24
Lesenswert?

fragwürdige massnahmen .....

die nächste di null plan hat und schwurbelt was das zeug hält .....

DannyHanny
14
48
Lesenswert?

Berta!

Bitte um Auskunft welche enormen " gesundheitlichen Schäden" angerichtet wurden!
Und ausserdem würde ich gerne erfahren auf welchem " Altar" Ihnen Dr. Drosten, Gesundheit und Lebensqualität geraubt hat!
Wenn Sie solche Anschuldigungen hier vorbringen - wie wäre es mit Beweisen!

hhaidacher
8
7
Lesenswert?

Die Kinderpsychatrien sind voll

siehe Bericht KLZ vom Jänner. 15% aller Jugendlich sind akut suizidgefährdet.

flipper
5
12
Lesenswert?

Übersterblichket

Naja, man könnte schon die Todesfälle in Österreich heranziehen.

Übersterblichkeit in Österreich 2020 ca. 9.500.

Coronatote in Österreich ca. 6.500, mit und an Corona verstorben.
Relativiert man diese Zahl in Bezug auf Vorerkrankungen, ist diese wohl geringer anzusetzen.

Woher stammt denn die Differenz?

Gab es gar Erkrankte, die sich auf Grund der Panikmache nicht ins Krankenhaus trauten?

Geht man mit der Statistik bzgl. Übersterblichkeit weiter als 5 Jahre zurück, relativiert sich das Ganze noch mehr.

Klgfter
9
11
Lesenswert?

die euromomoseite kennst oder ?

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

dann tust mal die coronajahre mit den jahren vorher a bissal vergleichen und dann träum weiter von deinen aus den fingern gesogenen zahlen ......

und das es jetzt weniger sind liegt nur an der impfung und daran das der virus die die ihn nit vertragen schon 'geholt' hat ....... und jetzt ist scheinbar auch die jüngerer generation gefährdet ... also hört auf mit eurem Verharmlosenden GSCHWURBEL !

Balrog206
15
10
Lesenswert?

Danny

Du beschäftigst dich ja viel mit diesem Thema, wo sind dir zahlen die diese Überschrift rechtfertigen ?

DannyHanny
10
16
Lesenswert?

Balrog!

Diese herausfinden ist nicht schwer........diese, wie diesen Artikel ernst zu nehmen und richtig zu interpretieren, als Warnung zu verstehen, scheint komplizierter zu sein!
Und etwas anderes will dieser Artikel glaube ich auch nicht aussagen! Seit vorsichtig, bedenkt diese Möglichkeiten, bei eurer Impfen/Nichtimpfen Entscheidung!
Die Ansicht " mich erwischt es eh nicht" weil ich jung bin, kann auch furchtbar nach hinten losgehen!!

Balrog206
7
6
Lesenswert?

Schau

Danny leider muß man sich ja schon outen das man geimpft ist , alle 4 bei uns obwohl ich beim jüngeren Sohn bedenken hatte aber er wollte es und arrangierte es auch selbständig ( 15 ) ! Mir gehts nur um diese Überschriften die ein Horror Szenario herbei schreiben das es aber nicht( mehr) gibt und wenn max vereinzelt ! Irgendwann muss alles wieder normal werden und zur Zeit wird obwohl die KrH leer sind einfach so weiter gemacht !!

AlbertP
4
32
Lesenswert?

Was wollen Sie damit Aussagen?

Was hätten Sie getan?

Morpheus17
12
26
Lesenswert?

Und wieviel Prozent der positiv getestesten Jugendlichen

kommen in Österreich ins Krankenhaus? Immer mehr, ist nichtsaussagen und unseriös. Abgesehen davon ist die "Volksgesundheit" in Ö höher als etwa in Spanien. Die Sterblichkeit von älteren Menschen war zB. in Afrka durch Corona wesentlich niedriger. Aber die Menschen leider schon früher durch andere Sache verstorben sind.

Mein Graz
19
41
Lesenswert?

Man sollte auch nicht vergessen,

dass junge Menschen im Berufsleben stehen.
Infizieren sie sich und erkranken dann, fallen sie für längere Zeit aus. Bei Long Covid sind diese Menschen dann monatelang nicht am Arbeitsplatz.

Dieser wirtschaftliche Schaden wurde leider im Artikel nicht erwähnt.

Balrog206
25
15
Lesenswert?

Bitte

Wo gibts den Zahlen zu diesem ominösen Long covid der jungen ??

Mein Graz
4
10
Lesenswert?

@Balrog206

Da ich weiß, dass du entweder nicht suchen KANNST oder nicht WILLST oder einfach zu faul dazu bist, hier einige Zahlen aus dem ärzteblatt_de auf Grund einer Umfrage:

20 - 29 Jahre: 10,7%
30 - 39 Jahre: 30,4%
40 - 49 Jahre: 32,3%
50 - 59 Jahre: 19,3%

Balrog206
7
3
Lesenswert?

Vielen

Dank welch Ehre ! Faul nicht aber am tel nebenbei geht das nicht so easy ! Nur sagen diese Zahlen nur aus das ein paar noch nach zb 2 Wochen noch Symptome zb kurzatmig sind !

Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@Balrog206

Long Covid ist nicht nach 2 Wochen beendet! Das ist eine Erkrankung, die sich über Monate hinweg zieht.

Es war wieder einmal für lange Zeit das letzte Mal, dass ich dir geantwortet bzw. weiter geholfen habe.
Wer nicht verstehen WILL dem kann nicht geholfen werden.

blubl
1
4
Lesenswert?

🤔

Long Covid ist ein Syndrom und keine Erkrankung - das Phänomen gibt es bei vielen Erkrankungen - natürlich unter anderem Namen (zB Fatique) - es wurde von der Öffentlichkeit bis jetzt nicht wahrgenommen.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@blubl

Sry ob des Versehens.

rehlein
3
4
Lesenswert?

@Mein Graz

Sie haben recht - long covid heißt KRANK SEIN.

Syndrom ist eine Kombination mehrerer verschiedener Krankheitszeichen - also ist long covid eine Krankheit - ein gripp. Infekt ist ja auch eine Krankheit, weil man Schnupfen, Husten, Halsweh, etc. hat.

Man kann das nur abwertend beurteilen, wenn man nicht selbst betroffen ist - es gibt aber dzt. in Österreich viele tausend long-covid Pat. und man versucht in ALLEN Bundesländern lc Ambulanzen zu errichten.

Im AKH wurde die vorherige lc Ambulanz auf die Neurologie verlegt und nennt sich jetzt POST Covid Ambulanz, von dort wird man dann an die entsprechenden Abteilungen (Pulmo, Cardio, etc.) weitergeleitet, ebenso psychologisch beraten, da viele lc Pat. auch unter einer PTBS, Depressionen, Angst- und Panikzuständen leiden.
Vor allem aber Lungenprobleme.
In Wien gibt es mehrere ambulante lc Angebote, wie auch die Barmherzigen Schwestern Wien.

In Graz ist es vom LKH West nach Enzenbach verlegt worden.

In Wels gibt es eine lc Ambulanz (St. Stephan).

Das Gesundheitsministerium arbeitet mit der Gruppe long covid Austria zusammen und gibt Unterstützung, da tut sich in naher Zukunft viel, weil es eben immer mehr werden.

Und nicht nur 2 Wochen nach Infektion, sondern viele Patienten noch aus der 1. Welle, die noch immer nicht arbeitsfähig sind, weil sie unter schweren Symptomen leiden, und somit absolut krank.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@rehlein

Danke für die Erklärung und die wichtigen Informationen!

SoundofThunder
30
33
Lesenswert?

🤔

Tja,die Jungen haben halt geglaubt dass es für sie nur einen milden Verlauf gibt. Ist ja nur a Gripperl.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
32
31
Lesenswert?

Ein Faktencheck ohne einem einzigen Fakt

Praktikantenwechsel in der Redaktion?

Hier ein paar Fakten:
- In England sinken die Infektionen massiv seit eineinhalb Wochen, um 70% von vor ein paar Tagen. Trotz Öffnung aller Bereiche.
- Auch in den Niederlanden sinken die Infektionszahlen massiv, Anstieg bei Hospitalisierungen und Todesfällen hat der Infektionspeak nicht gebracht, keine Auswirkung.

DAS wären Fakten - und nicht das Geschwurbel, dass "jetzt alles ganz schlimm wird für die Jungen".

rehlein
7
9
Lesenswert?

@styriart

Fakt ist auch, dass in den NL sofort beim steilen Anstieg der Infektionszahlen wieder Maßnahmen gesetzt wurden - man hat sich sogar für die zuvor gesetzten Lockerunge entschuldigt und eben einen Schritt zurück gemacht.

Ich konnte im Artikel auch kein Geschwurbel erkennen, dass jetzt für die Jungen alles "ganz schlimm" wird.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
7
10
Lesenswert?

@Rehlein

Selbiges passiert in England. Trotz der Öffnungen. Für dich gilt von meiner Seite gleiches wie für die Danny - am besten ihr tuts euch zusammen und schiebts gemeinsam im Keller Panik.

Klgfter
16
40
Lesenswert?

die briten sind mitten in der vierten welle ......

und langsam gehn dort den virus die noch nicht infizierten aus .......

21.7 44000 neuer fälle 73 tote

gestern 25000 neue fälle 14 tote

insgesamt 5,7 mio infizierte seit pandemiebeginn ..... 86400 fälle/Mio EW

eh nit schlimm - eh nur a schnupfen - wozu impfen .......

ihr LEUGNER seids einfach unverbesserlich - faktenverdreher durch und durch !

ElCapitan_80
2
10
Lesenswert?

@Klgfter

Die Zahlen aus GB zeigen eindrucksvoll wie gut die Impfungen wirken, nicht mehr und nicht weniger,
Nur wenn jemand auf die seit über 1 Wochen rasch sinkenden Infektionszahlen in GB verweist verharmlost man weder das Virus, noch ist man ein Leugner und vor allem sind das keine verdrehten Fakten!
Fakt ist dass während der "Alphawelle" im Winter die Todeszahlen bei einem ähnlichen Verlauf der Infektionszahlen mehr als 10x so hoch waren als jetzt, und das obwohl Delta lt. aktuellen Studien mehr als 100% tödlicher ist als Alpha -> die Impfungen wirken sehr gut.
Fakt ist auch dass die Zahl der Neuinfektionen seit einer Woche rasch sinken, trotz EM. Evtl. kommt es nach den letzten Öffnungsschritten noch zu einem weiteren Anstieg, aber im Allgemeinen scheint es so zu sein dass GB den Peak der 4. Welle bereits überschritten hat (ohne neue Maßnahmen neben der Impfung).
Selbiges gilt für NL, hier sinken die Zahlen sogar noch schneller.

Also bitte zu erst recherchieren bevor man anderen vorwirft Fakten zu verdrehen.

Das aktuell vor allem Junge betroffen sind scheint auch ein Fakt zu sein, aber hier fehlen leider in dem Artikel tatsächlich Zahlen und Fakten.

Klgfter
5
18
Lesenswert?

und die niederlande ......

waren noch nie herausen aus dem massiven anstieg ..........

da wirds auch langsam eng noch an uninfizierten zu finden .....

108400 Fälle/Mio EW ......

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
22
10
Lesenswert?

Na dann google

doch einfach:

Niederlande Corona Zahlen

zum Beispiel, dann denkst nochmal nach....
Ich bin auch kein Leugner, schon 2x geimpft - aber ich lass mich halt nicht gern pflanzen oder mit Pseude-Journalismus füttern...

DannyHanny
10
13
Lesenswert?

Styriart!

Auch wenn Ihnen Dr. Google die Daten Freihaus liefert.......verstehen und richtig interpretieren müssen Sie, die schon selber!
Und wenn's da hapert.....

blubl
2
6
Lesenswert?

🙄

... dann erklären Sie für uns, wie sinkende positive Fälle zu interpretieren sind.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
5
10
Lesenswert?

Ach Danny

auch wenn du dir noch so krampfhaft eine Katastrophenseuche wünschst (aus welchen Gründen auch immer) - es gibt sie aktuell einfach nicht.
Was gibt es an den Daten zu interpretieren? Fakten sind eben Fakten - da gibts net viel Interpretationsspielraum (Das ist ja auch eine Grundeigenheit von einem Fakt). Muss ja wirklich schlimm für dich sein, jetzt wo der Pandemie die Kraft ausgeht - und jetzt der Hammer von mir für dich --> bis jetzt hat noch JEDE Pandemie geendet....

DannyHanny
3
2
Lesenswert?

Styriart!

Wird mich freuen, wenn die Pandemie endet! Aber so wie Dummheit und Verbohrtheit nur endet, wenn es derjenige will oder solange auf seiner Verharmloser Schiene fährt......bis es zu spät zum Bremsen ist!
Können Sie noch bremsen?

orsek
27
33
Lesenswert?

Faktencheck

Wo sind hier die Fakten????
Bezüglich Hospitalisierung, Erkrankungen, Todesfällen sehe ich nur manipulative Behauptungen
.......wie übrigens leider fast immer

kekw
11
9
Lesenswert?

Relativieren

Und relativieren sollte man schon auch! An Gesamtzahlen zu vergleichen ist nicht realistisch, man müsste die Altersstruktur berücksichtigen!!

Kommentare 26-71 von 71