Covid-MassnahmenFaktencheck: Brauchen wir die Maske überhaupt noch?

Die Maskenpflicht wird ab 1. Juli gelockert, in vielen Bereichen wird die FFP2-Maske durch den Mund-Nasen-Schutz ersetzt. Welchen Effekt kann das auf das Infektionsgeschehen haben. Ein Faktencheck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Maske, Masken, Lockerungen, Covid, Österreich, Corona
Tragen oder nicht tragen: Am Donnerstag hat die Bundesregierung Lockerungen in Bezug auf die Maskenpflicht bekannt gegeben. © Unsplash
 

Die Maskenpflicht wird also gelockert. In öffentlichen Verkehrsmittel, im Handel, an geschlossenen öffentlichen Orten muss ab 1. Juli keine FFP2-Maske mehr getragen werden, es reicht ein Mund-Nasenschutz. In der Gastronomie fällt die Maskenpflicht ebenso wie bei Indoor-Veranstaltungen. Erhalten bleibt die FFP2-Maske in Krankenhäusern sowie in Pflegeheimen. Angesichts sinkender Fallzahlen und einer österreichweiten Inzidenz um die 15 stellt sich zwei Fragen: Brauchen wir die Maske überhaupt noch?

Dass Masken einen Effekt haben, wurde mittlerweile in zahlreichen Studien nachgewiesen. Auch Peter Klimek, Forscher am Complexity Science Hub Vienna hat gemeinsam mit weiteren Forschenden eine solche durchgeführt. Zu den aktuellen Lockerungen sagt er: „Das ist aus meiner Sicht vertretbar, die Lockerungen der Maskenpflicht hat nicht das Potenzial, die positive Entwicklung umzukehren.“

Eine Metaanalyse, die im Fachmagazin „The Lancet“ im Juni 2020 veröffentlicht wurde, kam zu dem Schluss, dass die Verwendung von Gesichtsmasken zu einer starken Verringerung des Infektionsrisikos führen kann. Noch stärker zeigte sich der Effekt demnach bei N95-Masken, die im Vergleich zu FFP2-Masken praktisch gleichwertig sind. „Welchen Einfluss es auf das tatsächliche Infektionsgeschehen hat, wenn die breite Masse der Bevölkerung FFP2-Maske oder MNS trägt, ist noch nicht restlos geklärt.“

Effektiver Selbstschutz

FFP2-Masken haben eine wesentlich bessere Filterleistung als ein Mund-Nasenschutz“, sagt Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Uniklinikum Linz. „Das bedeutet, wenn ich eine FFP2-Maske trage, haben ich einen sehr guten Selbstschutz vor einer Infektion, trage ich einen Mund-Nasenschutz, ist vor allem mein Gegenüber besser vor einer Ansteckung durch mich geschützt.“

Das schrittweise Reduzieren der Maßnahmen bewertet Lamprecht als positiv, solange der Impffortschritt weiter aufrechterhalten wird und auch die 3G-Regel, etwa bei Veranstaltungen weiter gilt. In wenigen Bereichen sollte seiner Meinung nach aber auch die FFP2-Maskenpflicht bestehen bleiben, etwa – wie aktuell auch vorgesehen – in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen. Um jene zu schützen, die durch eine Impfung nicht geschützt werden können. „Dass die Maskenpflicht nicht in allen Bereichen aufgehoben wird, ist ein Zeichen dafür, dass diese Pandemie nicht zu Ende ist.“

Das Fazit

Das Fazit lautet: Die Maskenpflicht zu lockern, ist aktuell vertretbar. Da das Virus aber noch in der Bevölkerung zirkuliert, sollte dort, wo viele Menschen aufeinandertreffen, Maske getragen werden.

Kommentare (11)
Avro
21
16
Lesenswert?

Gehorsamkeitsübung

Der Mehrwert der Maske ist überschaubar. 90% der Bürger tragen sie auch nicht korrekt weil man eben schwer Luft bekommt.
Somit wird sie als reine Schikane benutzt.....

Elli123
76
26
Lesenswert?

Maske

Um sicher zu gehen, sollte uns die Maske ein Leben lang begleiten. Durch den Gewöhnungseffekt werden wir sie bald nicht mehr spüren. Auch die 3-G-Regelung sollte unbedingt beibehalten werden. Sicher ist sicher, schließlich ist davon auszugehen, dass die Viren sich mehr und mehr verbreiten und immer neue Varianten hervorrufen.

shorty
0
10
Lesenswert?

Ich habe ja die Hoffnung,

dass in ein bis zwei Generationen, die Maske durch die Evolution schon angeboren wird.

hhaidacher
20
9
Lesenswert?

An alle roten Daumen zum Beitrag von Elli123...

Verstehen Sie keine Ironie?

Nihiltimeo
8
51
Lesenswert?

Ich gehe jetzt

In meinen Zivilschutzraum - Gottseidank war das Vorschrift, als ich mein Haus baute - und werde ihn nie mehr verlassen !
Ich werde vielleicht nicht 100 Jahre alt, aber es wird mir zumindest so vorkommen !

turkequattro
8
22
Lesenswert?

Ironie

Oder ernst?

hirtwimmer
13
83
Lesenswert?

Maskenpflicht

Im Lokal kann ich die ganze Nacht mit fremden Menschen ohne Maske feiern, aber wenn ich eine Hose kaufen gehe, muss ich eine Maske aufsetzen? Finde den Fehler

Enrique76
28
27
Lesenswert?

3G macht den Unterschied

Dort gibt es 3G.... beim Hoseneinkauf nicht

MarieSophie
8
27
Lesenswert?

Ansteckend

Trotz 3 G kann man das Virus in sich tragen und ansteckend sein. Eine trügerische Sicherheit

BernddasBrot
14
36
Lesenswert?

Eine Frage noch dazu ,

warum wird eine FFB 2 Maske in Bayern und Österreich zum Tragen beschlossen und in der übrigen EU nicht ??

DannyHanny
3
9
Lesenswert?

@ eine Frage noch dazu

Weil Gesundheit Ländersache ist, nicht Sache der EU!
In Deutschland wird der Föderalismus noch weitaus höher bewertet wie in Österreich und deshalb hat z.B. auch der Freistaat Bayern, NRW, Sachsen......dadurch auch mehr Rechte!