Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Covid-19-MedikamentWie es mit dem Penninger-Medikament weitergeht

Mit dem Penninger-Medikament APN01 soll Covid-19 behandelt werden, noch ist es aber nicht zugelassen. Nun folgen zwei Studien, die das Medikament der Zulassung näher bringen sollen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Medikament, Penninger, Covid
Zwei Studien stehen für Apeiron auf dem Plan © (c) luckybusiness - stock.adobe.com (Igor Mojzes)
 

Es ist mittlerweile bekannt, dass die Covid-Schutzimpfung gesunde Menschen vor einer Infektion schützt. Spezielle Covid-Medikamente allerdings, welche die akute Erkrankung bekämpfen, werde aktuell gerade entwickelt bzw. erforscht. Eines dieser Präparate ist das sogenannte Penninger-Medikament. Der offizielle Name lautet APN01, entwickelt wurde das Präparat vom Genetiker Josef Penninger während des Sars-Ausbruchs 2003 - deswegen auch der unkonventionelle "Rufname". 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren