Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FaktencheckKurz-Ankündigung: Werden wir jetzt wirklich schneller geimpft?

Kanzler Kurz vermarktet jene Million Dosen an Biontech/Pfizer-Impfstoff, die Österreich aus dem EU-Kontingent erhält, als großen Booster für den heimischen Impfplan. Doch trifft das zu? Ein Faktencheck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Biontech, Dosen, Österreich, Impfplan
Mindestens 50.000 Menschen müssen pro Tag geimpft werden, um den Plan des Kanzlers einzuhalten © (c) AP (Attila Balazs)
 

Am Ostersamstag war es Bundeskanzler Sebastian Kurz, der hoffnungsfroh verkündete: In 100 Tagen bekommen alle, die das möchten, eine Erstimpfung verabreicht. Der endgültige Stichtag wäre somit der 12. Juli 2021. Nun 13 Tage später sagt der Kanzler, bis Mitte Juli sollen sechs Millionen Menschen, die in Österreich leben, geimpft sein.

Kommentare (47)
Kommentieren
Flogerl
21
9
Lesenswert?

Nein,

das ist nicht falsch. Denn auch wenn sie vorgezogen sind, so sind sie dennoch zusätzlich vorhanden, bezogen auf das 2. Quartal.

Rot-Weiss-Rot
2
10
Lesenswert?

@Flogerl. es geht doch darum, dass Kurz den Bürgern verkaufen will, dass er durch seinen Einsatz zusätzliche Dosen lukriert hat.

Das ist aber nicht der Fall. Kurz hat mit dieser vorgezogenen Auslieferung absolut nichts zu tun. Das hat die EU mit dem Erzeuger ausverhandelt, nachdem in DE ein neues Werk mehr Dosen erzeugen kann, daher früher mehr Dosen zur Verfügung stehen.
Es ist richtig, dass dadurch Österr. im zweiten Quartal mehr Dosen von Pfizer zur Verfügung stehen, dafür halt laut Vertrag im vierten Quartal weniger. Bei so einem Fall spricht man nicht von "zusätzlich" sondern von "vorgezogen". Das sind nur populistische Wortspiele des Kanzlers, doch de facto sieht es so aus, dass diese Aussage ohnehin nicht stimmt, da man dafür von AZ und Johnson & Johnson weniger bekommt als gedacht. Unter dem Strich wird man daher im zweiten Quartal nicht mehr verimpfen können als ursprünglich geplant, jetzt halt weniger mit AZ und Johnson und etwas mehr mit Pfizer.
So oder so ist in diesem Zusammenhang "zusätzliche Dosen" falsch.

Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@Flogerl

Und wenn du dein "Weihnachtsgeld" im Juli kriegst hast zwar im Juli mehr - aber im Dezember ist nix mehr da davon...

voit60
8
11
Lesenswert?

Ihr seid nicht zu retten

verbreiten weiterhin die Lügengeschichten von dem Blender. Bekomme ich jetzt schon mein Weihnachtsgeld, bekomme ich dann mehr Troll?

UVermutung
9
3
Lesenswert?

Voit wenn ich es JETZT brauch dann ist es mehr...

...viel mehr.

Meinermeinung
2
7
Lesenswert?

@UVermutung, und zu Weihnachten gehst dann zur Caritas? Nicht einmal das stimmt.

Aber nicht einmal das stimmt. Dafür bekommen wir viel weniger von AZ und Johnson und im Grunde hat sich nichts geändert. Mehr von Pfizer, dafür weniger von AZ und Johnson.
Wo ist da der Gewinn? Wo ist da "zusätzlich"?
Türkise Auslegung, doch in der Zwischenzeit funktioniert das nicht mehr so gut, gell?

hortig
14
26
Lesenswert?

@Mein Graz

Sie werden es nie verstehen ob zusätzlich oder vorgezogen, es können nun 5oo.ooo Menschen frueher immunisiert werden. Anstatt an die leidende Bevölkerung zu denken, kommen von ihnen nur unnötige Maulereien
Ich könnte mich fast dazu hinreißen zu sagen, wie dumm wuerden sie aus der Wäsche schauen, wenn sie Risikopatient waeren und auf die Impfung warten.

Mein Graz
8
12
Lesenswert?

@hortig

Ich habe mit einer Feststellung, die den Tatsachen entspricht, einen Fehler in der Aussage von @iMissionar korrigiert. Nicht mehr und nicht weniger.

Versuch deine Anpatzereien bei wem anderen.

Zu deiner Info: ich BIN ein Risikopatient!

hortig
10
6
Lesenswert?

@Mein Graz

Es geht ums Gesamtbild wie ich geschrieben habe. Ob zusätzlich oder vorgezogen ist in jedem Fall wohl sowas von egal. Es zählt, dass sie früher kommen.

Ich bin auch Risikopatient

Mein Graz
3
4
Lesenswert?

@hortig

Traurige Figuren, die nicht zu dem stehen, was sie geschrieben haben sondern sich dann mit Geschwafel rauszuwinden versuchen.

Wie der Herr so das Gescher...

iMissionar
11
46
Lesenswert?

Ja, und?

Die Europäische Union hat nochmals 1,8 Milliarden Dosen allein bei Pfizer bestellt. Es zählt einzig dass der Impfstoff jetzt geliefert wird und nicht in Q4 oder 2022/23.

Mein Graz
6
10
Lesenswert?

@iMissionar

Es war eine reine Tatsachenfeststellung - mehr nicht.

Wenn du dich dadurch auf den Schlips getreten fühlst ist das deine Sache.

SagServus
11
17
Lesenswert?

Es zählt einzig dass der Impfstoff jetzt geliefert wird und nicht in Q4 oder 2022/23.

Das stimmt, ist aber noch immer kein zusätzlicher Impfstoff. Da diese Dosen dann ja in Q4 nicht geliefert werden.

Sprich wenn man dann nichts zusätzlich(!) bestellst, hast das Loch halt in Q4 und kannst eventuell dort dann nicht impfen.

Rot-Weiss-Rot
9
26
Lesenswert?

@iMissionar, einmal hast du recht, einmal nicht!

Ja es ist ein guter Ansatz der EU, die Dosen aus dem 4. Quartal vorzuziehen, da die Dosen jetzt eher gebraucht werden, doch es sind keine zusätzlichen Dosen die Österreich bekommt. Man muss da schon bei der Wahrheit bleiben und ich verstehe den Kurz auch, dass er bei all den Negativnachrichten um seine Person in der letzten Zeit unbedingt etwas braucht um sich ins Licht zu stellen. Es hat aber überhaupt nichts mit Österreich oder mit Kurz zu tun, dass kommt rein von der EU und fürchte da steckt mehr dahinter, als wir jetzt vermuten.

iMissionar
4
15
Lesenswert?

Für Q4, folgend und insgesamt

sind doch sowieso genügend Dosen bestellt um alle Europäer 3x zu impfen - oder wollen wir jeden Österreicher jetzt 4x impfen?

Lodengrün
32
24
Lesenswert?

Wenn

wir diese Woche 60.000 geimpft haben dann werden wir jetzt täglich 50.000 impfen. Die Wahrscheinlichkeit das wir das schaffen entspricht wohl dem Traum des Lottokönigs. Und ginge es nach des Kanzlers Versprechungen hätten wir schon Monate offene Grenzen.

iMissionar
8
18
Lesenswert?

Investieren Sie Ihren Eifer

besser in fundierte Recherche, anstatt Ihren Kurz-Hass zu kultivieren. 60.000 Impfungen waren pro Tag, nicht pro Woche.

Lodengrün
10
13
Lesenswert?

Ich @missionar

hasse niemanden. Möchte aber nicht verhehlen mich nicht zu den Kurz Freunden zu zählen. Wenn er schon als bekennender Katholik seiner Kirche Vollgas geben will dann können wir uns vorstellen was er mit uns beiden die er nicht kennt für Pläne hat. Es ist Ihnen unbenommen sich von ihm den Boden unter den Füßen wegziehen zu lassen, ich bleibe weiterhin kritisch. Und ja, ich stehe dazu einen Fehler gemacht zu haben. Die Entschuldigung ist schon lange erfolgt.

Flogerl
6
6
Lesenswert?

Lodengrün...

...gähnnnnnnnnnnnn !

redbull
4
23
Lesenswert?

Die 60.000

Die 60.000 Impfungen waren an einem Tag.

Lodengrün
6
15
Lesenswert?

Pardon

und danke @Redbull. Nicht genau gelesen, meine Schuld. Mit dieser Geschwindigkeit geht sich das rechnerisch aus.

hortig
17
15
Lesenswert?

@lodengruen

Typisch, nicht richtig lesen, falsch posten. Hauptsache irgendwas über Kurz maulen.
Gratulation. Ich wuerde die gerne sehen, wenn sie Risikopatient waeren und auf eine Impfung warten.....

Kommentare 26-47 von 47