Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusFreiwillige für britische Studie mit Corona infiziert

In Großbritannien sind die ersten Freiwilligen im Zuge einer Studie mit Corona infiziert worden.

© APA
 

Die sogenannten Human-Challenge-Analysen hätten am Samstag begonnen, bestätigte das britische Gesundheitsministerium am Sonntag. Nach früheren Angaben der britischen Regierung handelt es sich um die erste Studie weltweit, bei der Menschen gezielt mit SARS-CoV-2 infiziert werden.

Für verbesserte Impfungen und Behandlungen

"Das Human-Challenge-Programm wird die Entwicklung von Impfstoffen und Behandlungen gegen Covid-19 verbessern und beschleunigen", sagte eine Sprecherin des Ministeriums. "Die erste Gruppe von Freiwilligen hat nun am Royal Free Hospital in London mit der Virus-Charakterisierungs-Studie begonnen." Die Probanden würden "in einer sicheren und kontrollierten Umgebung dem Virus ausgesetzt, rund um die Uhr überwacht von Medizinern und Wissenschaftern", hieß es.

Human Challenge Trials, bei denen gesunde Menschen einem Erreger ausgesetzt werden, kamen in der Vergangenheit zum Beispiel bei der Entwicklung von Grippe- oder Malaria-Impfstoffen zum Einsatz. Allerdings wurde den Probanden dabei - anders als nun bei der britischen Studie - zunächst ein potenzieller Wirkstoff verabreicht.

Bei dem britischen Projekt wurden junge, gesunde Menschen ausgewählt, die ein vergleichsweise geringes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken. Sie sollen zunächst die geringste mögliche Dosis an Viren zugeführt bekommen, die für eine Infektion notwendig ist. Bis zu 90 Freiwillige könnten dabei gezielt infiziert werden. Mit der anfänglichen Charakterisierungs-Studie wollen die Forscher auch herausfinden, wie das Immunsystem auf das Virus reagiert und wie Infizierte Viruspartikel in die Umgebung abgeben.

Kritik an Human Challenge Trials

Der deutsche Verband Forschender Arzneimittelhersteller (vfa) lehnt Human Challenge Trials als unethisch ab. Zudem gibt es medizinische Vorbehalte: "Challenge-Studien zeigen vielleicht ein verfälschtes Bild, da Erkenntnisse, die nur mit jungen, gesunden Menschen gewonnen wurden, möglicherweise nicht auf Ältere und chronisch Kranke übertragbar sind", betonte der Verband. Künstlich herbeigeführte Ansteckungen entsprächen nicht den echten Infektionen im Alltag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

fans61
7
7
Lesenswert?

Wozu?

Der Feldversuch läuft ja schon überall wo geimpft wird.

umo10
2
8
Lesenswert?

Trotzdem ist immer noch nicht klar

Ab welcher virusbelastung, bei welchen Abständen, durch welche Oberflächen man übertragen bekommt. Es sind derzeit nur empirische Daten, keine Fakten

umo10
16
10
Lesenswert?

Sehr gut

Vielleicht kommt dann raus, dass man sich auf derselben Klo Brille anstecken kann ;-)

bam313
19
16
Lesenswert?

Was ist denn das für ein Blödsinn?

Als ob es nicht genügend Infizierte gäbe.

erstdenkendannsprechen
4
18
Lesenswert?

naja - ist halt ein unterschied, ob das von anfang an

unter kontrollierten bedingungen und beobachtung abläuft (als studie also) oder per zufall.
ist aber umstritten, weil solche studien, wo irgendwer infiziert werden muss (auch wenn es freiwillig ist) vielfach als unethisch gelten.

hermannsteinacher
5
6
Lesenswert?

Es gibt zwar gesetzgeberische und rechtsprecherische Autoritäten

der Menschen aber keine ethischen.

erstdenkendannsprechen
3
8
Lesenswert?

können sie mir da jetzt ein bisschen erläutern, wie sie das in bezug auf mein posting meinen?

denn da geht es nicht um "autoritäten", sondern um ethik in der forschung. und obwohl es da gesetzliche regeln gibt, gibt es auch diskussionen um ethische vertretbarkeit - sogar im rahmen der gesetzlichen vorgaben.
wo lesen sie etwas von "ethischen autoritäten"? ich denke, zumindest hier habe ich mich so deutlich ausgedrückt, dass es kein missverstehen geben könnte. stichwort auch medizinethik.

bam313
4
1
Lesenswert?

Sie haben

s9ch ethisch eh schon geäußert!
wOLLEN SIE DIESEN uMSTAND NUN NOCH VERDREHEN0

erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

@bam313 - sie müssen hier nicht herumschreien.

welchen umstand will ich "verdrehen"? was bedeutet "ethisch geäußert"?
es gibt in der forschung dinge, die sind ethisch umstritten (aus ethischen gründen) - bewusstes infizieren mit krankheiten zb. umstritten heißt es gibt befürworter und gegner davon.
welcher teil der aussage ist für sie und für hermannsteinacher so problematisch (es wurde lediglich ein sachverhalt geschildert).
manchmal frag ich mich...
aber vlt. könnte sie mir meine fragen beantworten, ich wär gespannt.
auch auf eine antwort von hermannsteinacher.

musikus
20
30
Lesenswert?

Querdenker

Alle Querdenker, Corona-Leugner und -Verharmloser können sich ein Beispiel nehmen, Wette von denen hat keiner den Mut bei einer solchen Studie teilzunehmen.

hermannsteinacher
13
11
Lesenswert?

Musikus

- ein Zeuge Coronas.