Ruf nach Kinderschutzkonzepten"Niemand kann Gewalt alleine verhindern"

Neue Konzepte der Gewaltprävention haben zum Ziel, Kinder und Jugendliche vor Übergriffen in Organisationen und Institutionen zu schützen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) doidam10 - stock.adobe.com
 

Kinder haben Rechte. Unter anderem das Recht auf Schutz vor Gewalt. In Österreich ist das aus Sicht von Kinderschutzverbänden rechtlich nicht ausreichend verankert - unter anderem in Organisationen und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Was fehlt, "sind Konzepte, die in Kindergärten, Freizeitvereinen, Berufsverbänden, Betreuungseinrichtungen und Glaubensgemeinschaften umgesetzt werden", sagte Astrid Winkler, Geschäftsführerin von ECPAT Österreich, am Donnerstag bei einer Video-Pressekonferenz zum Projekt „Safe Places“. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!