Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusMehrheit der Bevölkerung würde Impfstoff nehmen

Weltweit forscht die Pharmaindustrie fieberhaft an Impfstoffen gegen das neuartige Coronavirus. Eine Studie weist Impfgegner als Minderheit aus.

Bethanie Pan
© (c) AP (Damian Dovarganes)
 

Die meisten Menschen würden sich einer weltweiten Studie zufolge auf Empfehlung ihrer Regierung oder ihres Arbeitgebers gegen Covid-19 impfen lassen. 71,5 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass sie sehr oder eher wahrscheinlich einen Corona-Impfstoff nehmen würden. 61,4 Prozent erklärten, sie würden eine entsprechende Empfehlung ihres Arbeitgebers akzeptieren.

An der Studie des Vaccine Confidence Projekts, das unter anderem von der Europäischen Kommission und Pharmaunternehmen finanziert wird, nahmen im Juni weltweit 13.000 Menschen in 19 Ländern teil.

Ältere Menschen gaben eher an, einen Impfstoff zu nehmen, während jüngere Befragte eher die Empfehlung eines Arbeitgebers akzeptierten. Besonders hohe Zustimmung kam aus China, wo rund 90 Prozent der Studienteilnehmer einen Impfstoff nehmen würden, in Russland waren es dagegen weniger als 55 Prozent.

Warten auf den Impfstoff

Bisher ist international noch kein Corona-Impfstoff auf dem Markt. Nur Russland hatte im August als weltweit erstes Land einen Impfstoff zugelassen, der aber weniger als zwei Monate an Menschen getestet wurde.

Weltweit forscht die Pharmaindustrie fieberhaft an Impfstoffen gegen das neuartige Coronavirus. Die Entwicklung in Rekordzeit sowie die Zulassung des Impfstoffes in Russland ohne die übliche große Wirksamkeitsstudie schürten jedoch bereits Sicherheitsbedenken.

Kommentare (6)
Kommentieren
hortig
1
3
Lesenswert?

Impfung

Na, die Impfgegner, die jetzt so groß reden werden blöd drein schauen, wenn man für Reisen ins Ausland einen Impfnachweis braucht. Die gleichen, die jahrelang über die Grippeimpfung gelacht haben, und die sich jetzt alle impfen lassen wollen, daher der Engpass

hausverstand58
8
5
Lesenswert?

Glaube

Keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. Kein Impfstoff der Welt wäre ausreichend erprobt, das reicht ja wohl für ein klares NEIN.

erstdenkendannsprechen
2
3
Lesenswert?

wie glauben sie, werden impfstoffe sonst erprobt?

unabhängig von covid jetzt?
es werden die gleichen schritte eingehalten, es werden die gleichen phasen durcharbeitet. der unterschied hier: tw. laufen die phasen parallel, tw. werden impfstoff schon parallel zu phase drei produziert (das ist ein finanzielles risiko). die impfstoffe werden an gleich vielen menschen getestet wie jeder andere impfstoff auch.
der unterschied: es gibt keine langzeiterfahrungen. wie bei keinem impfstoff, wenn er erstmals eingesetzt wird.

eleasar
8
16
Lesenswert?

Ich finds immer lustig, wenn...

... im Titel steht "Eine Studie weist Impfgegner als Minderheit aus." Aber bei der dazugehörenden Umfrage sind die Leute, die dem Impfstoff misstrauen (das müssen gar keine generellen Impfgegner sein) in der Mehrheit.

erstdenkendannsprechen
1
4
Lesenswert?

nochmal, entschuldigung - aber die umfrage der kleinen zeitung (die, die sie anklicken können)

gehört nicht zur studie und steht in keinem zusammenhang damit. die studie ist eh ausführlich beschrieben.

eleasar
0
1
Lesenswert?

@ danke erstdenken. Korrekt.

Ich meinte die zum Artikel dazugehörende Umfrage. Die Studie finde ich nicht ausführlich beschrieben. Der Artikel besteht gerade mal aus 10 Sätzen + Überschriften. Man müsste sich die Fragestellungen anschauen. Interessant ist, dass die Studie u.a. von Pharmaunternehmen finanziert wurde. Wer finanziert, erwartet meist auch Ergebnisse in eine gewisse Richtung.