Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusWarum Gesichtsvisiere nicht vor Ansteckung schützen

Ist das Gesichtsvisier wirklich sicher? Experten bevorzugen eindeutig den Mund-Nasen-Schutz.

Young woman in a protective mask screen with a visor on a gray background
Tröpfchenausbreitung: Gesichtsvisier oder Maske? © (c) yta - stock.adobe.com
 

Zu eng, zu heiß, zu umständlich: Der Mund-Nasen-Schutz erfreut sich nicht bei allen Menschen großer Beliebtheit. Klarsichtvisiere aus Kunststoff gelten seit Monaten als Alternative. Aber sind diese tatsächlich wirksam? Laut Studien sind Gesichtsvisiere jedenfalls keine gleichwertige Lösung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

griesbocha
7
6
Lesenswert?

Es wurde noch nicht einmal gezeigt,

dass dieser Aerosole von Menschen tatsächlich produziert werden.
Und wenn, würden sie wohl auch durch einfache MNS wandern.
Eigene und fremde Tröpfchen, die beim normalen Sprechen entstehen, wehrt das Visier sehr wohl ab.

gb355
35
26
Lesenswert?

Na,ja

...das ist jetzt die nächste Schikane...

tannenbaum
15
51
Lesenswert?

Und

warum wird dieser Unfug Gesichtsvisier dann geduldet?

joesiefee
0
3
Lesenswert?

Steht im Artikel ...

... weil im Mai von der Arbeitsminsterin noch für gut befunden.
Seit gestern rät das Gesundheitsministerium vom Visier ab.

uschiweiberl
28
72
Lesenswert?

100%ige Sicherheit

gibt nur eines: NICHT ATMEN

feringo
5
44
Lesenswert?

Spucktröpfchen nicht getestet

Wenn die Viren in Aerosolen herumschweben hilft sowieso kein einfacher Gesichtsschutz. Da schwebt der Covid und fällt nicht zu Boden. Das wollten die Forscher zeigen.
Beide, Visier als auch Maske, schützen aber bei Spucktröpfchen, sowohl Träger als auch die anderen. Diese schweben nicht, sondern fallen ca. innerhalb eines Meters (Babyelefant) zu Boden. Beim Niesen oder Husten fliegen sie weiter.
Der hier genannte Kinnschutz hat in diesem Sinne schon eine Berechtigung, weil er das im Bogen zu Boden fallende Spucktröpfchen auffängt.
Die Forscher wollten lediglich zeigen, dass ein einfacher MNS keine besondere Sicherheit bringt und eben alle anderen empfohlenen Maßnahmen auch einzuhalten sind.

rontin
9
67
Lesenswert?

Diese Erkenntnis ist ja logisch ....

... da brauche ich doch keine STudie, dass sagt einem ja der Hausverstand, dass die Visiere die Aerosole nicht zurückhalten ...

Stemocell
68
50
Lesenswert?

‚Experten bevorzugen eindeutig den MNS‘

Moment mal. Sind sich Experten nicht nach wie vor uneins, ob der MNS, wie wir ihn verwenden‘ überhaupt etwas bringt? Siehe Schweden, dort geht die Zahl der Neuinfektionen interessanterweise seit Monaten konstant zurück, ganz ohne Maskenpflicht.

Mein Graz
28
127
Lesenswert?

@Stemocell

Weil der durchschnittliche Schwede anscheinend schlauer ist und Maske trägt als manche Österreicher, die die Maske gar nicht oder ums Kinn oder unter der Nase tragen...

Österreichern muss man es vorschreiben, dann wird gesudert und gejammert und von Maulkorb geredet und trotz Strafen nicht gemacht.

Andere machen es freiwillig. Und das zeigt Intelligenz.

wollanig
6
32
Lesenswert?

Unglaublich,

dass ich Graz so oft zustimmen muss. 😁

feringo
4
22
Lesenswert?

@Mein Graz : via wollanig

Ich wundere mich nicht. Mein Graz hat oft gute Bemerkungen.
Auch meinen extra Daumen hoch.

pescador
3
115
Lesenswert?

Noch mehr für nix...

...ist der Kinnschutz. Das ist wirklich nur reine Alibihandlung.

bluebellwoods
3
77
Lesenswert?

Der Kinnschutz

ist eher Dekorationsobjekt...