Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseZahnarzt warnt: „Ich rate dringend davon ab, Zahnbehandlungen abzusagen“

Die WHO rät in einer aktuellen Aussendung von Routinekontrollen - oder Behandlungen wie Mundhygiene ab, da die Praxen Risiko-Orte für eine Ansteckung mit dem Coronavirus seien. Zahnarzt Claudius Ratschew warnt: „Der Schaden kann für Patienten irreversibel sein.“

 

Zahnärzte sind sehr nah am Patienten dran. Spätestens seit der Coronapandemie ist die Sensibilität im Bereich Körperkontakt aber extrem gestiegen. Viele Patienten überlegen nun aus Angst und Unsicherheit Termine abzusagen oder zu verschieben. Und nun hat auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen, Routinekontrollen oder etwa Mundhygiene-Sitzungen nicht wahrzunehmen.

Claudius Ratschew, Zahnarzt in Wien und Pressereferent der österreichischen Zahnärztekammer: „Man darf nicht vergessen, dass die WHO für die ganze Welt spricht. Die Hygienestandards in österreichischen Zahnarztordinationen sind extrem hoch, Patienten müssen sich also wirklich keine Sorgen machen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren