Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Warmer Winter Die Pollensaison hat bereits begonnen

Laut Pollenwarndienst hat die Pollen-Saison bereits begonnen: Hasel und Erle sind blühbereit oder blühen schon. Was das für Allergiker bedeutet.

Pollensaison hat bereits begonnen
Pollensaison hat bereits begonnen © goodluz - Fotolia
 

Der warme Winter trägt Blüten - und diese sind für Allergiker unangenehm: Laut Auskunft des Pollenwarndienstes hat die Saison bereits begonnen.

Die Warnung der Experten: "Im Westen von Österreich - Vorarlberg bis Innsbruck - hat die Hasel zu blühen begonnen. Im Osten erreichen immer mehr Haseln die Blühbereitschaft. Hier können in thermisch begünstigten Lagen - das sind Tieflagen und sonnige Standorte - vereinzelte Exemplare bereits voll in Blüte stehen."

Gegenüber orf.at erklärte der Leiter des Pollenwarndienstes, Uwe Berger, dass der warme Winter dazu geführt habe, dass vor allem die Hasel "früher als normal" blühe. Die heurigen Werte entsprechen jenen, die sonst erst Ende Jänner, Anfang Februar zu messen sind. Laut Berger sei die Entwicklung heuer "sieben bis zehn Tage voraus".

Auch die Erle steht bereits in den Startlöchern bzw. hat teilweise schon zu blühen begonnen: "Die Kätzchen der heimischen Erlen schreiten in ihrer Entwicklung voran. Vermehrt erreichen diese die Blühbereitschaft. Im Westen haben vereinzelt Erlen schon zu blühen begonnen."

Durch die warmen Temperaturen (mehr als 5 Grad) sind bereits in dieser Woche mit Belastungen mit Haselpollen zu rechnen. Allergiker sollten daher gewappnet sein. Die Experten vom Pollenwarndienst zeigen auf: "Gerade am Beginn der Pollensaison kann das Immunsystem eines Pollenallergikers besonders empfindlich reagieren. Durch Kreuzreaktion könnten auch Birkenpollenallergiker potenziell vom Pollenflug der 'Frühblüher' betroffen sein." Das heißt: Nicht nur Hasel- und Erlenallergiker könnten den frühen Pollenstart zu spüren bekommen.

Tipps für Allergiker

Um sich zu schützen sollten Allergiker jene Bereiche meiden, in denen die Pflanzen gerne wachsen: Die Erle mag Auwälder mit Zugang zum Wasser, die Hasel bevorzugt Waldränder.

Wer draußen war, sollte gleich die Kleidung ablegen, damit sich die Pollen nicht auch noch in der Wohnung verteilen. Haarewaschen kann auch helfen. Es gibt außerdem Luftreiniger für die Innenräume.

Mehr Infos

Mehr Informationen finden Sie hier: Pollenwarndienst.

 

 
 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.