Vier TippsWie Sie die Zeitumstellung "im Schlaf" meistern

Wer hat an der Uhr gedreht? Am Sonntag stellen wir die Uhr wieder eine Stunde zurück: Worauf es jetzt ankommt, damit Sie die Zeitumstellung gut hinter sich bringen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine Stunde zurück: Damit der Schlafrhythmus nicht aus dem Takt kommt, sollten Sie sich schon einige Tage vor der Zeitumstellung auf die Winterzeit gewöhnen © (c) detailblick-foto - stock.adobe.com
 

Am Sonntag endet die Sommerzeit. Das heißt: Wir stellen die Uhr um eine Stunde zurück. Aber was macht das mit uns Menschen? An manchen zieht die Zeitumstellung spurlos vorbei. Andere wiederum freuen sich sogar über die "gewonnenen" 60 Minuten, ist es doch die perfekte Gelegenheit die Schulden auf dem Schlafkonto auszugleichen.

So weit, so ausgeschlafen. Doch manch einer sieht das anders: Gerät der Schlafrhythmus einmal aus den Fugen, bringt das nicht selten körperliche Folgen mit sich. Laut einer Umfrage der DAK-Gesundheit-Krankenkasse gab beinahe jeder dritte Befragte an, unter Beschwerden beim Wechsel zur Winterzeit zu leiden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
0
0
Lesenswert?

Habe Zeit heute gut genutzt

Ich bin ja klarer Befürworter der Zeitumstellung in der bewährten Form, da beide Zeiten im Jahresablauf ihre klaren Vorteile haben, die ich jetzt nicht erneut aufzähle. Ich bin heute natürlich relativ früh (5 Uhr) aufgewacht, konnte diese Zeit aber gut nutzen, ich habe an meinen Artikeln, Essay und Aufsätzen geschrieben, habe in Ruhe meinen Kaffee getrunken , hatte meine Ruhe und Zeit für mich selbst. Die Umstellung macht mir gar nix aus. Bitte liebe Mitmenschen, nutzt die Vorteile der Zeitumstellung bewusst, und bitte keine künstliche Aufregung wegen der einen Stunde zweimal im Jahr. Es ist die beste Lösung in unserer geographischen Breite.

steirischemitzi
1
9
Lesenswert?

Mein Tipp

alle Uhren am Vortag schon umstellen, dann fühlt sichs an als wäre nichts passiert ;-)

Carlo62
8
33
Lesenswert?

Sehr geehrte Frau Fischer!

Es wird nicht von Sommerzeit auf Winterzeit gewechselt, sondern von Sommerzeit (MESZ) auf Normalzeit (MEZ). Auch wenn es umgangssprachlich „Winterzeit“ genannt wird, muss man diesen falschen Begriff nicht auch noch veröffentlichen.