AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

3 Fragen zum FastentrendWarum machen jetzt alle 16:8?

Alle reden von 16:8. Was steckt dahinter und was bringt es? Wir haben drei Antworten vom Experten.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
16 Stunden fasten - warum?
16 Stunden fasten - warum? © sewcream - stock.adobe.com
 

1. Alle reden von 16:8 - was ist denn das?

Kommentare (4)

Kommentieren
gerbur
3
6
Lesenswert?

Alles Quatsch!!

Man nimmt ab, wenn man weniger Nahrung oder "Energie" zu sich nimmt, als verbraucht wird! Alles Andere ist Humbug! Ob innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne von z.B. einer Woche an einem oder zwei Tagen nichts gegessen wird oder verteilt über die Woxhe entsprechend weniger, ist langfristig vollkommen egal. "Ernährungsmedizin" ist quasi religiöse Quacksalberei!

Antworten
büffel
0
6
Lesenswert?

Bin zufrieden

Es ist wohl so, daß einzig das Kaloriendefizit insgesamt ausschlaggebend ist für die Quantität der Abnahme. Ich finde den Ansatz jedoch eine gute Möglichkeit für jene, welche es schon mit einer endlosen Liste an Diäten versucht haben, und einfach nicht die (individuell) "richtige" Methode gefunden haben.
Ich selbst z.B. versuche nun seit Jahren mehr oder weniger erfolglos meine ca. 20kg zuviel abzunehmen. Seit ich seit ca. drei Monaten nur jeden zweiten Tag esse, flutscht es sozusagen (minus 8kg bislang). Diese Form der Reduktion an Energie ist mir persönlich einfach lieber als z.B. Kalorienzählen, da ich klare Vorgaben brauche.
Jedem das Seine eben.

Antworten
romagnolo
3
13
Lesenswert?

Pünktlich zu Frühlingsbeginn die weltbewegende Neuheit!

Gegen kontrolliertes Fasten ist prizipiell nichts einzuwenden, es fördert einen bewussteren Umgang mit unserem Nahrungsangebot. Was einfach nicht stimmt, ist dieses ständige Gerede vom Entschlacken, das vermitteln will, dass unser Körper eine Müllhalde ist. Beim Gesunden funktioniert die "Entgiftung" ständig, sonst wären wir alle innerhalb kürzester Zeit Geschichte!
Die Verknappung des Kalorienangebotes durch fasten kann zu Gewichtsreduktion führen, massloses "Fressen" in den Tagen dazwischenist natürlich nicht sinnvoll. Jedes Pfund geht durch den Mund.

Antworten
büffel
2
9
Lesenswert?

zum Thema Schlacken

Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Das mit den sog. Schlacken im Körper ist eine Mär, an der sich gut verdienen läßt.
Einzig: ich habe in obigem Artikel kein einziges Wort darüber lesen können.... :-)

Antworten