AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Was Kinder stark macht„Fördern ist das Schlimmste, das man machen kann“

Der deutsche Hirnforscher Gerald Hüther schwimmt mit seinen Thesen rund ums Lernen gegen den Strom. Ein Interview über Intelligenzförderung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
"Intelligenz entwickelt das Kind ganz von alleine", sagt Hirnforscher Gerald Hüther
"Intelligenz entwickelt das Kind ganz von alleine", sagt Hirnforscher Gerald Hüther © www.gerald-huether.de
 

Herr Hüther, was ist Intelligenz?
Gerald Hüther: Zunächst müssen wir uns selbst daran erinnern, dass es nicht nur die analytische Intelligenz gibt, die mithilfe des IQ gemessen wird. Die ist eine sehr kognitive Angelegenheit, die wichtig ist, aber im vergangenen Jahrhundert stark überschätzt wurde. Inzwischen wissen wir, dass es verschiedene Ebenen der Intelligenz gibt und dass man sie alle gleichsam entwickeln muss, damit das Kind seinen Weg ins Leben findet und sein Leben erfolgreich gestalten kann.

Kommentare (7)

Kommentieren
KaraNirwan
1
2
Lesenswert?

Intelligenzen

Wer ist emotional intelligenter: der andere manipuliert oder der Aufopferungsbereite?
Wer ist kommunikativ intelligenter: der gute Vorträge hält oder der gut zuhören kann?
Wer ist körperlich intelligenter: der Marathonläufer oder der Kletterer?

Was sich nicht definieren und messen lässt, sind Fähigkeiten, nicht Intelligenz.

Antworten
Michael_R
0
8
Lesenswert?

Antoine de Saint-Exupéry

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Antworten
Thetis
2
27
Lesenswert?

Zitat

Einen jungen Menschen unterrichten heißt nicht einen Eimer zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen (Aristoteles).
Leider ist das nur ganz ganz selten der Fall

Antworten
office1
3
29
Lesenswert?

Erklärungen

ich hab immer interessiert zugehört, wenn die LehrerInnen vorgetragen, also erklärt haben. Ich brauch immer einen gescheiten Input. Ich halte den Frontalunterricht für den besten. Wenn der Lehrer gut erklären kann. Da hab ich am meisten gelernt. Schon als Volksschüler. Mein Interesse wurde geweckt mit guten Vorträgen.
Bzw. Erklärungen.

Antworten
Momi60
2
22
Lesenswert?

Warum?

Sehr lebhafte, neugierige kleine Tochter zur etwas genervten Mutter : "ja und warum heißt warum - warum? es könnte ja auch waram heißen..."

Antworten
hermannsteinacher
2
6
Lesenswert?

Warim denn?

?

Antworten
fred4711
0
4
Lesenswert?

!

darom

Antworten