Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fünf Gründe Warum Sie auch in diesem Jahr auf einen Heimaturlaub setzen sollten

Österreicher reisen gerne und viel. Was viele jedoch nicht wissen: Urlaub im eigenen Land ist dabei sehr beliebt. Erfahren Sie beim Weiterlesen fünf Gründe, warum man seine Ferien in Österreich verbringen sollte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der höchst gelegene Wipfelwanderweg Europas befindet sich inmitten der almfrischen Rachau © KK
 

Bezahlte Anzeige
Vor allem in Zeiten wie diesen schätzen viele Österreicher die Vorteile, welche Ferien in der Heimat mit sich bringen und fragen sich: „Warum in die Ferne schweifen…?“ Und finden Sie nicht auch: Unsere Berge stehen Ihnen im Sommer zum Wandern und im Winter für diverse Sportarten zur Verfügung. Flüsse in Hügellandschaften und sehenswerte Städte strahlen das ganze Jahr magische Anziehungskraft aus. In alpinen Regionen können Sie im Sommer Skifahren und danach im Tal ein Bad in kristallklarem Seewasser nehmen. Kurz: Urlaub in Österreich bietet Abwechslung pur! Genau deshalb nennen wir Ihnen fünf Gründe, warum Heimaturlaub genauso schön ist wie in die Ferne zu reisen:

Machen Sie Aktivurlaub im Ferienpark

Familienfreundliche Ferienparks bieten vor allem Sommerurlaubern gemütliche Unterkünfte und überzeugen nicht selten durch ein unvergessliches Bergpanorama direkt vor der Haustür. Urlaub im Ferienpark in Österreich ist vor allem für Familien ideal. Während die Kleinen durch das vielfältige Kinderprogramm bestens betreut werden, können die Großen Zweisamkeit genießen und vor der atemberaubenden Bergkulisse der österreichischen Alpen die Seele baumeln und den Alltag hinter sich lassen. Oder Sie unternehmen gemeinsame Aktivitäten wie Wanderungen, Fahrradtouren und Badeausflüge zu wunderschönen Bergseen oder Sie nutzen das vielfältige Wintersportangebot. Ob gemeinsam oder bei getrennten Angeboten – hier wird der Urlaub für alle unvergesslich.

Inmitten der einzigartigen Landschaft und Bergwelt, erstreckt sich das Areal des Ferienparks Gaal Foto © Ferienpark Gaal

Heimaturlaub ist gut für Ihren ökologischen Fußabdruck

Kurze Anfahrtswege bedeuten auch, dass Sie Ihren ökologischen Fußabdruck um ein Vielfaches verringern. Je nachdem, ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder sogar mit dem Fahrrad anreisen, reduzieren Sie den eigenen CO2-Ausstoß fast auf Null. Dazu kommt auch, dass es in Österreich wirklich unglaublich viele tolle nachhaltige Unterkünfte gibt, die von der Bauweise über die Stromerzeugung bin hin zur Auswahl der Lebensmittel auf Nachhaltigkeit achten.

Die Region mit dem Rad oder zu Fuß erkunden, regional einkaufen, Tier- und Pflanzenschutz respektieren Foto © ARochau

Besuchen Sie endlich einmal alle Touri-Sehenswürdigkeiten

Tourist im eigenen Land zu sein, ist ziemlich genial, denn Sie können endlich einmal die ganzen Sehenswürdigkeiten besuchen, für die Sie sonst keine Zeit haben oder vielleicht auch einfach zu cool sind. Ein Besuch im Schloss Belvedere, eine Fahrt rauf auf den Grazer Schloßberg oder mit dem Ausflugsdampfer die Donau entdecken – es gibt natürlich schon einen Grund, warum all das und noch vieles mehr beliebte Aktivitäten von Österreich-Touristen sind.

Vom Schiff aus spaziert man durch das mittelalterliche Dürnstein Foto © EKH-Pictures

Lernen Sie die regionalen Unterschiede kennen

Während Sie so auf großer Österreich-Tour sind, lernen Sie nicht nur all die Sehenswürdigkeiten noch einmal neu kennen, sondern auch das Land selbst. Wo gibt es die schönsten Felder, wo die kitschigsten Gasthäuser und wo den besten Wein? Man hört ja auch immer wieder davon, wie unterschiedlich die lässigen Kärntner, die schmähführenden Wiener und die sturen Tiroler seien. Aber sind diese Klischees wirklich wahr? Finden Sie es heraus!

Überprüfen Sie, wie sehr die regionalen Klischees zutreffen Foto © master1305

Sie können auch hier Abenteuer erleben

Schon einmal mit einem Formel-4-Boliden über die Rennstrecke gebraust? Oder über eine 360 Meter lange Fußgängerseilbrücke, die 100 Meter über dem Tal hängt, gelaufen? Wer Abenteuer erleben will, denkt vielleicht nicht als erstes an Urlaub in Österreich. Dabei kann man sich natürlich auch hier einen ordentlichen Adrenalin-Kick abholen. Ob am Red-Bull-Ring in Spielberg, beim House Running in Wien oder beim Mega Dive bei der größten Schaukel der Alpen im Kärntner Lesachtal: Diese abenteuerlichen Erlebnisse in der Luft, auf dem Wasser oder auf dem Boden jagen Ihnen garantiert das Adrenalin durch die Adern.

Am Spielberg-Ring kann man sich eine ordentliche Portion Adrenalin holen Foto © Sonja Haider-Krätschmer

Energie- und Erholungsplatz

Im Hüttendorf "Ferienpark Gaal" können Sie ab 19. Mai (wie gesetztlich erlaubt, unter strenger Einhaltung aller Vorgaben) gemeinsam mit Ihrer Familie gleich auf einem Fleck zahlreiche Erholungs-, Sport- und Freizeiteinrichtungen erleben. HB1- Gründer Bernd Hinteregger ist übrigens neuer Investor bei „2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show“.

Entstanden in Kooperation mit den HB1 Hotels.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren