Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Was ein Leben ohne Schmecken und Riechen bedeutet

"Hat's geschmeckt?" müsste richtigerweise heißen: "Hat's gut gerochen?" Denn Schmecken ist eigentlich riechen. Das Geschmacksempfinden wird zu einem Großteil von unserer Nase bestimmt. Wer nicht mehr riechen und schmecken kann, verliert an Lebensqualität. Deshalb ist eine frühzeitige Diagnose bei einer Geruchs- oder Geschmacksstörung wichtig.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel