AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Facebook & CoDarf der Chef Krankenstandstage seiner Mitarbeiter posten?

Immer wieder veröffentlichen Vorgesetzte als "Racheaktion" persönliche Daten von Beschäftigten ohne deren Zustimmung auf Facebook und Co. Wie sich Mitarbeiter dagegen wehren können.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) Chinnapong - stock.adobe.com
 

Manche Arbeitgeber nehmen es mit dem Datenschutz nicht besonders genau, wenn sie sich über ihre Mitarbeiter ärgern. Bei der Arbeiterkammer weiß man, dass Chefs dabei gelegentlich gleich mehrere Gesetze missachten. "Aktuell hatten wir mehrere Fälle, in denen Vorgesetzte zum Beispiel Fotos von Krankenstandsmeldungen auf Facebook oder in WhatsApp-Gruppen gepostet haben", erzählt Biljana Bauer von der Abteilung für Betriebsbetreuung und ArbeitnehmerInnenschutz der Arbeiterkammer Steiermark. Die Absicht dürfte klar sein: "Es ging um Racheaktionen, einfach, weil die Vorgesetzten sich über diese Mitarbeiter geärgert haben." 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren