Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Geliebt und geschlachtetWelttierschutztag: Tierisch große Gegensätze

Was wir von Tieren lernen können, wie sie unser Menschenleben reicher machen – und wie wir auf ihre Kosten scheinheilige Doppelmoral betreiben.

© (c) Dudarev Mikhail - Fotolia
 

Ohne Bello, Minki und Cookie wäre das menschliche Dasein in Österreich nicht komplett – bereits das reine Zahlenwerk ist vielsagend: Auf 2,75 Einwohner kommt in Österreich ein Haustier. Am heutigen Welttierschutztag rücken jene 3,2 Millionen animalischen Gefährten, die uns Freude in Haus und Wohnung bringen, so richtig in den Mittelpunkt.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
4
Lesenswert?

Ja. Herr Golser....

...und ich musste die Redaktion der KLZ
heute erst überzeugen,das beim Onlineportal, die Meldung das der Alzheimer
Patient in Velden glücklicherweise durch einen HUND gefunden wurde, am Welttierschutztag für Kommentare zu öffnen ist!
Gordon Kelz