AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachbarschaftsstreitHolzlager direkt am Zaun: Darf das sein?

Hat man das Recht, sein Grundstück bis auf den letzten Zentimeter zu nutzen, wie man möchte, auch wenn die Hecke des Nachbarn darunter leidet? Wir haben bei einem Juristen nachgefragt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) Mira Drozdowski - stock.adobe.com
 

Unser Leser hegt und pflegt die Hecke in seinem Garten seit bald 40 Jahren. „In der Vergangenheit grenzte mein Grundstück auf einer Seite nur an Ackerland, so konnte ich die Hecke immer gut schneiden“, erzählt er. Jetzt sei das Grundstück aber in Bauland umgewidmet worden. Der neue Nachbar habe es eingezäunt und lagere nun sein meterlanges Brennholz direkt an besagter Hecke, was diese nicht sonderlich gut vertrage. „Meine Hecke ist auf dieser Seite mittlerweile schon abgestorben“, beklagt sich der Mann, der seinen Nachbarn freilich schon mehrfach auf das Problem angesprochen hat. „Das hat aber alles nichts gebracht“, erzählt er und fragt sich nun: „Wie kann ich mich rechtlich wehren?“

Kommentare (1)

Kommentieren
AIRAM123
4
62
Lesenswert?

Vielleicht sollt der Nachbar ihm die Mülltonne

... hinstellen statt dem Holz.

Nein, ernsthaft. Die Menschen haben einen Klescher. Ein Holzstoß stinkt nicht, macht keinen Lärm um
Gegenteil ist ein Lärmschutz. Wenn er schön aufgestellt ist auch optisch nett anzuschauen. Ist ein gratis Insektenhotel (wofür andere Geld ausgeben). Aber es gibt Leute denen alles im Weg ist.
Die Welt steht nimmer lang...

Antworten