AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grill-Studie Österreicher grillen anders als Deutsche

Grillblog-Autoren legen erste umfassende Studie zum Thema vor. Eine der Haupterkenntnisse: Der typische österreichische Griller lebt in einer Keinstadt oder auf dem Land und hat ein Haus mit Garten. Und: Auch im Winter bleibt der Grill bei fast der Hälfte nicht kalt.

© (c) nd3000 - stock.adobe.com (ANDOR BUJDOSO)
 

Grillen wird immer beliebter. Das war für Florian und Romana Hieß, die Autoren des Grill-Blogs aufgetischt.net., natürlich keine große Neuigkeit. Deshalb wollten die beiden beiden mehr über das Thema wissen und machten sich immer wieder auch auf die Suche nach aktuellen Daten und Studien. Fündig wurden sie jedoch nicht.

Es fehlten unabhängige, aktuelle und öffentliche Studien und Daten, die das Thema Grillen in allen Facetten erfasste. Also haben wir uns entschlossen, diese Daten selbst zu erheben.

Florian Hieß

Im März 2019 starteten Florian Hieß und seine Frau Romana mit der Planung der Studie und arbeiteten die Monate darauf am Studien-Setup. Ziel der Umfrage war es, für die Branche wertvolle Ergebnisse zu erhalten, die einen Mehrwert für alle schaffen, die mit Grillen und BBQ zu tun haben. Das Interesse war groß, denn bereits nach der ersten Woche war das ursprüngliche Ziel von 500 Teilnehmern erreicht. Am Ende nahmen 2042 Personen aus Österreich und Deutschland an der Grill-Umfrage teil und beantworteten die insgesamt 32 Fragen.

Die Ergebnisse der Grill- und BBQ-Studie 2019

Das Ergebnis: mehr als 65.344 Datenpunkte zu spannenden Fragen rund ums Grillen & BBQ, die jeweils getrennt für Österreich und Deutschland analysiert wurden. Eine der Kernaussagen: Grillen ist ein beliebter Lifestyle! Während sich dieser in Deutschland durch fast alle Altersgruppen nahezu gleichmäßig zieht, lässt sich in Österreich eine klare Spitze bei den 30- bis 39-jährigen TeilnehmerInnen erkennen. In beiden Ländern ist der typische Griller bzw. die typische Grillerin hauptsächlich in Kleinstädten und Landgemeinden beheimatet und lebt in einem Haus mit Garten.

45 Prozent der Österreicher grillen auch im Winter

Die Grill- und BBQ-Hochsaison ist erwartungsgemäß im Frühling und Sommer. Aber auch im Winter bleibt für 45% der Österreicher und 52% der Deutschen der Grill nicht kalt. Zu den beliebtesten Grillgeräten zählen der klassische Holzkohle/Kugelgrill mit über 70%, der Gasgrill mit über 50% und der Smoker mit 30% der Nennungen. Bei 8% der Österreicher und 12% der Deutschen landet nur Fleisch auf dem Grill. Zum beliebtesten Fleisch gehört mit 82% (AT) bzw. 87% (DE) das Rindfleisch, nur rund 6% der Österreicher und 9% der Deutschen greifen beim Grillen zu vegetarischen Fleischersatz-Produkten.

Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland

Wenig überraschend war, dass Grillen mit 81% Männeranteil noch sehr unausgeglichen in der Geschlechterverteilung ist. Was das Einkaufsverhalten des typischen Grill-Enthusiasten angeht, zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich: während Österreicher lieber ihren Grill noch im Baumarkt kaufen, haben die Deutschen bereits einen höheren Anteil bei Online Shops. Mehr als 60% geben dabei jährlich bis zu 500 Euor für Grill, Zubehör und Verbrauchsmaterial aus. Bei der Frage zur Markentreue sind sich Österreicher und Deutsche uneinig. Österreicher bevorzugen zu 47% eine bestimmte Marke, während es in Deutschland 64% egal ist, zu welcher Marke beim Grillkauf gegriffen wird.

Infografik zur Grill & BBQ Studie 2019 durchgeführt von Aufgetischt - Grillen & BBQ und Digital Wings.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.