AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Werte-Serie"Selbstliebe ist die Basis gelungener Beziehungen"

Warum man sich selbst lieben muss, bevor man andere lieben kann. Psychiater Michael Lehofer erklärt, warum Selbstliebe die Basis gelungener Beziehungen ist.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Woman making heart shape with hands and fingers
© Getty Images/Westend61
 

Sie schreiben von Selbstliebe als Basis für Begegnung und Beziehung. Was ist die Grundlage eines Miteinanders: Ist es die Nächsten- oder Selbstliebe?
Michael Lehofer: Es ist so, dass wir oft von anderen das erwarten, was wir uns selbst nicht zu geben imstande sind. Daher überfrachten wir die Beziehungen mit unseren Bedürftigkeiten, was ein Hauptstörfaktor in Beziehungen ist und die Beziehungsfähigkeit nachhaltig einschränkt. Reinhold Messner beantwortete mir die Frage, ob er eher Einzelgänger oder lieber mit anderen zusammen wäre, so: Lieber mit anderen, aber allein geht’s auch. Diese Antwort empfinde ich in ihrer Einfachheit genial, da sie die Fähigkeit zur Autonomie und zur Sozialkompetenz ausdrückt. Ich plädiere nicht dafür, dass man so weit kommen soll, dass man die anderen nicht mehr braucht, sondern man soll so weit kommen, dass man die anderen nicht mehr unbedingt braucht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren