AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ein Hotel auf dem MondDas sind die größten Tourismus-Flops der Welt

Das größte ungenützte Einkaufszentrum der Welt, Brücken ins Nichts, ein Festival, das nicht stattfindet: Die Welt ist voller touristischer Debakel. Die 13 größten Flops verschlangen insgesamt rund 22,5 Milliarden Euro. Hier sind sie.

Touristische Flops auf und unter dem Mond © (c) victor zastol´skiy - stock.adobe.com
 

Pleiten im Tourismus können Dimensionen annehmen, dass einem schwindlig wird. Die Reiseplattform Travelcircus.de hat sich die 13 größten Tourismus-Flops vorgenommen, mit denen Ingenieure, Künstler und Veranstalter weltweit einen finanziellen Schaden von mehr als 22,5 Milliarden Euro verursacht haben.

Spannendes in Kürze: Der mit Abstand teuerste touristische Flop hat einer Stadt 14 Milliarden US-Dollar gekostet. Im größten Einkaufszentrum der Welt blieben 99 Prozent der Fläche jahrelang ungenutzt. Berlin ist Flop-Hauptstadt. Hier finden sich gleich drei touristische Fehlschläge. In Brasilien wurde aus einem der teuersten Fußballstadien ein Busbahnhof. Die 13 größten Flops hat man nun in einer Liste zusammengefasst.

Von Dubai bis zum Mond

Die Spitze der Tourismus-Flops ortet Travelcircus.de in Dubai. The World Islands verschlang rund 12 Milliarden Euro, gefolgt vom Flughafen Berlin, bei dem etwa die Hälfte der Summe in den Sand gesetzt wurde. Auf dem dritten Platz rangiert die "New South China Mall" in Dongguan (1,1 Mrd. Euro). Gesamt kommt die Reiseplattform auf eine Summe von rund 22,5 Milliarden Euro

13 touristische Flops Foto © Travelcirkus.de

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.