AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rund, na und? Immer mehr Frauen stehen zu ihren Kurven

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Abbildungen von kurvigen Frauen die Zufriedenheit vieler Frauen mit ihrem eigenen Körper steigen lässt. Als Vorbilder werden unter anderem Sängerin Adele oder Schauspielerin Melissa McCarthy genannt.

US-ENTERTAINMENT-FASHION-METGALA-CELEBRITY-MUSEUM-PEOPLE
Models wie Ashley Graham haben das Körperbild verändert © APA/AFP/ANGELA WEISS
 

Das Frauenmagazin Brigitte hat eine repräsentative Online-Befragung zum neuen Körperbewusstsein der Frauen durchgeführt. Ein Großteil der weiblichen Befragten (71 Prozent) denkt, dass immer mehr Frauen zu ihren Kurven stehen. 39 Prozent der Befragten gaben an, sich immer wohler in ihrem Körper zu fühlen, je älter sie werden.
(Fa(t)shionista Magda Albrecht: "Mein Fett ist politisch")

Dass auch die Präsenz kurvenreicherer Frauen in den Medien einen Beitrag zur neuen Body Positivity leistet, zeigt die Zustimmung zu Aussagen wie "Je mehr kurvige Frauen ich in den Medien sehe, desto wohler fühle ich mich im eigenen Körper." (52 Prozent) und Heute sind kurvige Frauen mit Vorbildern wie Adele oder Melissa McCarthy völlig normal geworden." (65 Prozent).

"Dick" wird noch als Beleidigung gesehen

Die Hälfte der befragten Frauen (50 Prozent) ist der Meinung, dass Dicksein heute viel mehr akzeptiert wird, als noch vor zehn Jahren. Die Tatsache, dass sich Frauen immer häufiger unretuschiert in der Öffentlichkeit zeigen, habe zur Veränderung des Schönheitsideals beigetragen (57 Prozent).

Trotz aller positiven Entwicklungen sagt eine sehr große Mehrheit der Frauen (84 Prozent), dass das Wort "dick" nach wie vor als  beleidigend empfunden wird. Die Mehrheit denkt auch, dass kurvige Frauen heute ein höheres Selbstwertgefühl als früher haben (69 Prozent). Immerhin 47 Prozent sagen aus, dass sich alte Schönheitsideale allmählich auflösen.

Noch nie gab es so viele Frauen, die öffentlich ihre üppigen Körper zeigen und dafür gefeiert werden. Wir befinden uns in einer Körperrevolution. Doch der Weg bis zum selbstverständlichen Nebeneinander - von dünn bis kurvig - ist noch weit.

Brigitte Huber, Chefredakteurin von "Brigitte"

BRIGITTE-Umfrage zum neuen Body-Positivity-Gef�hl
BRIGITTE-Umfrage zum neuen Body-Positivity-Gef�hl Foto © (c) Gruner+Jahr, BRIGITTE (Gruner+Jahr, BRIGITTE)

Supersize Model: New York Fashion Week

Modeschöpfer Christiano Siriano buchte das 31-jährige Model, das schon einmal das Cover der Bademoden-Ausgabe von Sports Illustrated zierte.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Danach war Ashley Graham aber auch in der Elle, Vogue, Harper's Bazaar oder der Glamour zu bewundern.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Prabal Gurung wählte für die 31-Jährige eine knallrote Robe.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

Seit der 23. Staffel von "America's Next Top Model" ist das Kurvenmodel auch Teil der Jury.

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
(c) Evan Agostini/Invision/AP (Evan Agostini)
(c) Brent N. Clarke/Invision/AP (Brent N. Clarke)
(c) Brent N. Clarke/Invision/AP (Brent N. Clarke)
(c) Brent N. Clarke/Invision/AP (Brent N. Clarke)
1/13