AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OsttirolWochentermine für Kinder und junggebliebene Erwachsene

Das Figurentheater bringt einen "Hauch von kaltem Wetter" in den Kolpingsaal, im Gymnasium gibt sich der Alpenkasperl die Ehre, ein Computeria-Treffen und ein Vortrag über christliche Tierethik werden angeboten.

"Ein Hauch von kaltem Wetter" © KK/Hans Peter Schöpflin
 

1.) "Ein Hauch von kaltem Wetter"

Für Kinder ab fünf Jahren.

Das Figurentheater und Schauspiel erzählen eine Geschichte von der Wiederentdeckung vergessener Talente und der Freude am Leben.

Inhalt:
Der Bauer Bob und seine Frau Betty leben auf ihrem Bauernhof mit Kühen, Hühnern, Schafen und Hund zusammen. Ihr Alltag ist so festgefahren, dass sie sogar Weihnachten vergessen haben. Da kommt Nichte Hollie auf Besuch. Sie freundet sich mit dem Hauskobold Tomos an, einem Geschöpf, das nicht redet, sondern sich nur durch Flötenspiel verständigt. und es gelingt ihr, den Kobold und die Bauersleute wieder miteinander zu versöhnen.

Es spielen Suzan Smadi und Evelyn Schauer von der Hör- und Schaubühne Stuttgart.

Dienstag, 22. Jänner, Kolpingsaal Lienz, 14.30 und 16.30 Uhr.

Figurentheater Foto © KK/Gerda Skutta

2.) "Kasperl auf dem Bauernhof"

Der Alpenkasperl kommt wieder ins Gymnasium in Lienz und zeigt das lustige Stück "Kasperl auf dem Bauernhof".

Der Eintrittspreis kommt den Schülern des Gymnasium Lienz für diverse Schulveranstaltungen zu Gute.

Alle zwischen 2 und 93 sind herzlich eingeladen. Eintritt pro Person Euro 3,00. Einlass ist ab 15.00 Uhr - freie Platzwahl.

Dienstag, 22. Jänner, Gymnasium Lienz, 15.30 Uhr.

Kasperltheater Foto © KK/Veranstalter

3.) Computeria

Drei ehrenamtliche, fachkundige Personen betreuen von 15 bis 17 Uhr  junggebliebene und interessierte Menschen, die sich mit Computer, Tablet und Handy vertraut machen möchten.

Die Schwerpunkte bis zur Sommerpause im Juli 2019 sind WhatsApp, Fotos einscannen, Youtube, Skype, Drohnenflüge.

Montag, 21. Jänner, Volkshaus Lienz, 15 Uhr.

KK
Computeria in Lienz © KK

4.) "Der Mensch und das liebe Vieh"

Vortrag und Diskussion über die christliche Tierethik von Martin Lintner.

Tiere nehmen in unserer Gesellschaft einen wichtigen Stellenwert ein. Der Umgang mit ihnen ist aber zutiefst ambivalent. Haus- und Heimtiere werden geliebt und gehätschelt, Nutztiere hingegen werden unter tierquälerischen Bedingungen gehalten und geschlachtet.

An diesem Abend zeigt Referent Martin Lintner einige Grundzüge einer christlichen Tierethik auf. Er wird danach fragen, wie man Tieren gerecht wird und wie ein ethisch vertretbarer Lebens- und Konsumstil gestaltet werden kann.

Eintritt freiwillige Spenden.

Mittwoch, 23. Jänner, Bildungshaus Osttirol Lienz, 19.30 Uhr.

KK
Martin Lintner © KK

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren