AusstellungBei "The Sound of St. Lambrecht" kann man ganz Ohr sein

Kann man einen Ort akustisch vermessen, hat jeder Ort eine einzigartige Klanglandschaft? Ja, zeigt die Ausstellung "The Sound of St. Lambrecht" im Keller des ehemaligen Stiftsspitals. Nichts wie hin(hören)!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch mit Virtual Reality kann man Klänge hören (und sehen), etwa jene von den Glocken des Stifts © Stubenrein/KK
 

2015 hatte Andreas Staudinger, langjähriger Kurator des „Anderen Heimatmuseums“ im Schloss Lind, die Idee zu „Stubenrein“ - zu einem Kulturfestival, das quer durch den Bezirk Murau ungewohnte Räume temporär bespielt und dabei niederschwellige Zugänge zu Kunst und Kultur schafft. 2019 war „Stubenrein“ Partner des renommierten Festivals „steirischer herbst“, im Vorjahr musste man wegen Corona passen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!