Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KulturszeneEhre für die Narren, Ersatz für einen Pianisten

Auszeichnung, Abgang, Neustart und Absage: Neues von Aniada a Noar, den musikabenden Graz und anderen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bertl Pfundner + Andreas Safer + Wolfgang Moitz = Aniada a Noar © Ulrike Rauch
 

Im Jänner 1982 traten sie in einem Wirtshaus in der tiefsten Weststeiermark erstmals auf. Aniada a Noar feiert heuer also das 40. Bühnenjahr und darf sich gleich über schöne Anerkennungen freuen. Beim renommierten Preis der deutschen Schallplattenkritik ist „Live“, die jüngste auf dem Eigenlabel des Trios erschienene CD, drei Mal nominiert (Jury Liedermacher, Jury Traditionelle ethnische Musik, Jury Folk und Singer/Songwriter). Zudem wurde „An Summa Zeit“ von Bertl Pfundner, Andreas Safer und Wolfgang Moitz von einer Fachjury in die Deutsche Liederbestenliste gewählt. aniada.at

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren