Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarWarum die Rösselmühle nicht ein zweites Mal zusperren sollte

Seit 2014 steht die Rösselmühle im Grazer Bezirk Gries still. Im Rahmen eines Kunstprojekts ist sie nun erstmals wieder zugänglich. Und dann?

Die Silotürme der Rösselmühle im Bezirk Gries
Die Silotürme der Rösselmühle im Bezirk Gries © Stefan Pajman
 

Als langjährige Gries-Bewohnerin nehme ich mir heraus zu bestätigen: Ja, es gibt schönere Flecken in Graz als meinen Wohnbezirk. Wer in Rösselmühlgasse an der Ampel steht, dem fehlt schon jetzt der Sauerstoff zum Atmen, und das obwohl die neue Einfahrtsschneise von Reininghaus über die Josef-Huber-Gasse in Richtung Innenstadt noch nicht gebaut ist. Auch die 27. Ankündigung einer Neugestaltung des Griesplatzes hatte keine Folgen. Dazu die soziale Mischung: Viele, große Migranten-Communitys machen den Bezirk nicht nur bunt und lebendig. Sie sorgen auch dafür, dass das Zusammenleben zur Herausforderung, manchmal zum Problem wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren