AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseDuncan folgt mit seinem Sieg beim ESC einer Steirerin nach

Es ist der fünfte ESC-Sieg für die Niederlande: Zuletzt gewann die Gruppe Teach-In 1975 mit "Ding-a-dong" den Eurovision Song Contest - mit einer Sängerin aus Weiz!

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mit der Trophäe: Duncan Laurence alias De Moor, Jahrgang 1994 © EBU
 

Es ist der erste Sieg der Niederlande seit 44 Jahren. Nächstes Jahr steigt die Musikshow – wohl – in der Hauptstadt Amsterdam. Wie schon beim Portugiesen Salvador Sobral ließ sich Europa nicht durch Effekte blenden: Emotionen vor greller Show, ein authentischer Künstler vor LED-Zauber. Spannend war die Wertung inszeniert, aber schlussendlich wurde die Buchmacher-Quote zur Realität: Duncan Laurence aus den Niederlanden, der seit der Veröffentlichung aller ESC-Lieder 2019 mit "Arcade" die Nase vorne hatte, holte sich den Sieg. Bei Netta im Vorjahr trafen die Wettquoten ebenfalls ein. Nur bei Italiens Sanremo-Festival-Gewinner Francesco Gabbani, bei dem 2017 wochenlang ein Triumph mit "Occidentali's Karma" vorhersagt wurde, lagen die Quoten falsch. Auch Conchita schoss 2014 in den Wetten erst nach dem Habfinale nach oben, war bei der Anreise in Kopenhagen gerade mal in den Top 15.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren