Elevate Elevate 18 ist eröffnet

Startschuss für die 14. Ausgabe des Grazer Elevate Festivals: Wikileaks-Gründer Julian Assange eröffnete per Livestream. Ein randvolles Orpheum erlebte viel Ermutigung.

Julian Assange bei Elevate

Enormer Publikumsandrang Mittwochabend bei der Eröffnung des Elevate Festivals: Die  Live-Schaltung zu Wikileaks-Gründer Julian Assange zog viele an.

Ballguide/Grossschädl

Assanges Botschaft

Assanges Botschaft für die Elevate-Gäste: Nur keine Angst! „Die Anzahl der Menschen, die wegen Wikileaks im Gefängnis waren, beschränkt sich auf einen – mich“, berichtete er. Und: „Man versucht uns nur weiszumachen, dass die Risiken für Whistleblower grenzenlos sind“. 

Ballguide/Grossschädl

Mut zum Mut!

Assanges zentrale Botschaft drehte sich um Ermutigung: „Die meisten von uns genießen den Luxus, in Ländern zu leben, die sich nicht im Krieg befinden. Es ist unsere Pflicht, diese Luxusposition dazu zu benutzen, die Vorspiegelungen der Angst zu durchschauen und abzuschütteln.“

Ballguide/Grossschädl

Auf der Bühne

Auch sonst gabe es jede Menge prominente Gäste, darunter die Aktivistinnen Sarah Harrison und Renata Avila, Karikaturist und "Schule des Ungehorsams"-Gründer Gerhard Haderer oder den Chocolatier und Fair Trade-Pionier Josef Zotter.

Ballguide/Grossschädl

Volles Haus

Viel Applaus gab es für Botschaften wie „Die Drohungen der Mächtigen lassen sich also managen.“ Zumindest im Westen.

Ballguide/Grossschädl

Die Festivalgründer

Daniel Erlacher und Bernhard Steirer, Leiter des Festivals für Musik und Diskurs, führten durch den Abend

Ballguide/Grossschädl

Mit Musik

Für den musikalischen Part des Abends sorgten Acts wie Koenig, hier im Bild.

Ballguide/Grossschädl

Publikumsträchtig

Publikumsträchtiges im Diskursprogramm verspricht auch der   „Europäische BürgerInnen Dialog“ zum Thema Datenschutz (Kunsthaus, 1. 3. 19.30 Uhr). Ralf Sauer von der Europäischen Kommission, Datenschutzaktivist Max Schrems und Andrea Jelinek, Leiterin der heimischen Datenschutzbehörde, diskutieren über die kommende Grundverordnung und deren Auswirkungen.

Ballguide/Grossschädl

Diskurs und Musik

Zuvoir geht es Im Forum Stadtpark um die „Psychologie von Risiko und Courage“ (12 Uhr) und das „Sicherheitsrisiko Demokratie?“ (14.30 Uhr). Musik kommt am Donnerstag etwa von Peter Broderick (Mausoleum) und Will Guthrie (Forum).

Ballguide/Grossschädl
1/9

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.