Zumindest eine Überraschungsgewinnerin hat diese vierte Staffel der Netflix-Erfolgsserie "Stranger Things" hervorgebracht: Kate Bush, Popstar aus den 1980er-Jahren. Ihre Kultnummer "Running Up That Hill", die in der Serie zu hören ist, hat es letzte Woche sogar an die Spitze der britischen Charts geschafft. Der Stranger-Things-Effekt wirkt.
Für Netflix selbst ist die Serie über eine Handvoll Jugendliche im 1980er-Setting, die gegen diverse Monster kämpfen, eine sichere Bank. Ob sich die auf fünf Staffeln angelegte Serie im Konkurrenzkampf um neue Abokunden niederschlägt, wird sich zeigen. Zumindest bei bestehenden Kunden fand die vierte Staffel in den ersten Wochen seit Veröffentlichung Ende Mai regen Zuspruch. Nicht nur, um die Sehnsucht zu schüren, wurden die finalen zwei Folgen – beide zumindest in Spielfilmlänge – bis Anfang Juli zurückgehalten. Und es hat offenbar funktioniert, noch mehr Menschen für die Serie zu begeistern: Alle vier Staffeln fanden sich zuletzt im weltweiten Netflix-Serienranking unter den Top 10.

Jamie Campbell Bower und Millie Bobby Brown in der aktuellen Staffel von "Stranger Things"
Jamie Campbell Bower und Millie Bobby Brown in der aktuellen Staffel von "Stranger Things"
© Courtesy of Netflix (Courtesy of Netflix)

Einer, der für sein Alter schon ewig im Geschäft ist, dürfte nun mit seinem Engagement in der Serie endlich durchstarten: Der Brite Jamie Campbell Bower, der in der aktuellen Staffel unter anderem den Ultrabösewicht Vecna verkörpert. Ob Sweeney Todd, Twilight-Saga oder Fantastic Beasts: Der 33-Jährige, der auch Musiker ist, war schon in vielen Produktionen mit dabei, die ganz große Rolle blieb ihm bislang verwehrt – bis jetzt.



Spektakulär ist vor allem seine Verwandlung in Vecna, die in den letzten Wochen im Netz in allen Facetten zu sehen war. Bis zu achteinhalb Stunden dauerte die unendliche Prozedur des Ankleidens, dieser schaurigen Figur, die über viele Monate geplant und umgesetzt wurde. Aus bis zu 25 Einzelteilen besteht das mehrere Kilos schwere Ensemble, in das Jamie Campbell Bower von Kopf bis Fuß eingehüllt wurde. Mastermind der Umsetzung ist der Maskenbildner Barrie Gower, der unter anderem auch für "The Witcher" und "Game of Thrones" tätig war. Die Figur des Nachtkönigs stand genauso Pate für Vecna wie jene Opfer des Atomunfalls, die Gower für die vielfach ausgezeichnete Serie "Chernobyl" erdachte.

Für das Aussehen der Figur von Victor Creel, eines von Vecna gebeutelten vermeintlichen Mörders, war Barrie Gower ebenso verantwortlich. Darunter steckt übrigens auch eine Ikone der 1980er-Jahre: Robert Englund, der Darsteller des fiktiven Serienmörders Freddy Krueger in der Horrorreihe "Nightmare".

"Stranger Things" ist auf Netflix zu sehen.